10 Jahre Microsoft MVP: Neuer Award, altes Versprechen

Da ist sie wieder, die E-Mail von Microsoft: Rund 3.000 Technologie-Experten wurden in dieser Woche für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet. Ich bin wieder einer davon und darf mich auch im kommenden Jahr Microsoft MVP nennen – schon zum 10. Mal in Folge!

Den MVP Award vergibt Microsoft an ausgewählte Experten auf der ganzen Welt, die ihr Wissen mit der Tech-Community teilen und Menschen dabei helfen, mithilfe digitaler Technologien mehr zu erreichen.

Microsoft MVP Award Recognition Letter
Microsoft MVP Award Recognition Letter

Dabei gibt es verschiedene Kategorien – je nach persönlichem Schwerpunkt. Ich wurde als Microsoft MVP in den Kategorien Microsoft 365 und OneNote ausgezeichnet – passend zu meinen Beiträgen rund um die beliebten Software-Lösungen.

Vorteile als Microsoft MVP

Die Auszeichnung als Most Valuable Professional sehe ich aber nicht nur als Wertschätzung für meine vielen Projekte. Mir geht’s nicht um die obligatorische Urkunde zur gläsernen Trophäe, die mich in den kommenden Wochen sicher noch aus den USA erreichen wird.

Als Microsoft MVP kann ich zum Beispiel bestimmte Software früher testen. Außerdem habe ich direkten Kontakt zu einzelnen Produktteams in Redmond. In E-Mail-Verteilern, Teams-Gruppen und regelmäßigen Videokonferenzen erfahre ich Neuigkeiten aus erster Hand. Die Entwickler verraten zum Beispiel, was sie mit Office-Programmen wie OneNote und PowerPoint planen, in welche Richtung sich der KI-Assistent Copilot bewegt und welche Überlegungen hinter neuen Surface-Geräten stecken.

Diese Einblicke und den Austausch auf Augenhöhe schätze ich schon seit 10 Jahren sehr. Zudem kann ich bei der Entwicklung neuer Funktionen persönliches Feedback geben und eigene Ideen einfließen lassen. Von diesen exklusiven Infos werdet Ihr auch in Zukunft in diesem Blog profitieren.


Preis ohne Verpflichtung

Was mir wichtig ist: Der MVP Award verpflichtet mich als Autor zu nichts! Ich werde natürlich weiterhin unabhängig über die vielen Apps und Tools schreiben. Ich werde weiterhin kritisch darüber berichten, wie Microsoft auf das leidige Thema Datenschutz reagiert, bei neuen Produkten holprig kommuniziert und bei der Weiterentwicklung von Programmen aus meiner Sicht unglückliche Entscheidungen trifft. Diese Unabhängigkeit ist mir als gelerntem Journalist wichtig!

Trotzdem ist der Titel natürlich eine schöne Anerkennung für meine Arbeit als Autor und Medientrainer. Die MVP-Community verschafft mir bei Bedarf Zugang zu Insider-Wissen und zu wertvollen Kontakten, darunter echt ein paar sehr nette Menschen. Für diese offenen Türen und das gegenseitige Vertrauen bin ich wirklich dankbar – jedes Jahr aufs Neue, erst recht zu diesem schönen Jubiläum.

Umso gespannter bin ich schon jetzt, ob ich mich im kommenden Jahr über meinen 11. Microsoft MVP Award freuen darf. Wer sich über die Community und die Auszeichnung informieren möchte, findet mehr Infos auf der offiziellen MVP-Website von Microsoft.

Über den Autor

Ich bin Stefan Malter aus Dortmund. Meistens erkläre ich Lehrkräften, wie sie mit Microsoft 365 Education viel Zeit und Arbeit sparen. Dafür wurde ich mehrfach als Microsoft MVP und als Microsoft Innovative Education Expert ausgezeichnet.

Stefan Malter | Autor | Medientrainer | Moderator

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit blauem Brief

Newsletter für Lehrer*innen

Jede Woche neue Tipps und Anleitungen für OneNote, PowerPoint, Copilot & Co. in Schule und Unterricht!