Microsoft Edge: Browser in Windows [Anleitung für Einsteiger]

Der Browser Microsoft Edge ist fester Bestandteil von Windows und deshalb vorinstalliert. Seit 2020 steht Edge in einer neuen Version zur Verfügung – mit vielen praktischen Funktionen für produktives Arbeiten. In diesem Blog-Artikel lernen Einsteiger Microsoft Edge und die wichtigsten Funktionen im Browser für Job und Schule kennen.

Einen Internetbrowser brauchst Du vor allem, um Dir Websites anzusehen und weitere Inhalte aus dem Internet aufzurufen. Dazu gehört zum Beispiel die Web-Oberfläche von Microsoft 365 bzw. Office 365. Wer sich 👉🏻 dort im Portal anmeldet, kann die Office-Apps und viele Dienste komplett online nutzen.

Ich nutze den Internetbrowser Edge am Computer ständig und habe ihn deshalb sogar an die erste Position meiner 👉🏼 Taskleiste geheftet. Du erkennst den Browser an seinem geschwungenen Logo in blau-türkis-grün. Mache Dich am besten mit den wichtigsten Funktionen von Microsoft Edge vertraut.


Einstellungen in Microsoft Edge synchronisieren

Beim ersten Start von Edge kannst Du Dich mit Deinem Microsoft-Konto im Browser anmelden. Der Vorteil: Deine Einstellungen und gespeicherte Lieblings-Websites werden per Cloud synchronisiert. Sie sind dann auf anderen Geräten verfügbar, zum Beispiel auch auf dem 🛒 Smartphone* oder Tablet. Wenn Du Deinen PC mal neu installieren musst, gehen die Favoriten und Kennwörter also nicht verloren.

Anmelden in Microsoft Edge
Anmelden in Microsoft Edge

In der Leiste ganz oben kannst Du beliebige Internetadressen eingeben oder direkt nach bestimmten Begriffen suchen. Microsoft Edge zeigt Dir dann im großen Fenster darunter die gewünschte Website bzw. passende Suchergebnisse an. Bereits aufgerufene Adressen werden bei der Eingabe im Browser automatisch vervollständigt.

URL eingeben in Microsoft Edge
URL eingeben in Microsoft Edge

Google in Edge: Standard-Suchmaschine ändern

Wenn Du in der Adresszeile nach einem Begriff suchst, zeigt Edge zunächst Ergebnisse der Suchmaschine Bing an. Kein Wunder: Edge und Bing werden beide von Microsoft entwickelt. Die meisten Internetnutzer suchen stattdessen aber lieber mit Google oder einer alternativen Suchmaschine. Diese kannst Du in den Einstellungen von Edge als Standard festlegen.

Klicke dazu auf die drei Punkte rechts oben und wähle ganz unten den Eintrag Einstellungen mit dem Zahnrad. Unter Datenschutz, Suche und Dienste siehst Du nochmals ganz unten Adressleiste und Suche. Hier kannst Du nun nun eine andere Suchmaschine als Standard festlegen und auf Wunsch unter Suchmaschinen verwalten noch weitere Dienste hinzufügen.

Standard-Suchmaschine in Edge festlegen
Standard-Suchmaschine in Edge festlegen

Beliebte Websites als Favoriten speichern

Manche Websites rufst Du immer wieder auf, zum Beispiel soziale Netzwerke wie Facebook, Nachrichtenseiten wie Spiegel.de, die Homepage Deiner Schule oder das 👉🏻 Web-Portal von Microsoft 365. Dann lohnt es sich, die dazugehörigen Links (URLs) als Favoriten zu speichern. So musst Du die Adressen im Edge-Browser nicht jedes Mal neu eintippen, sondern kannst sie mit wenigen Klicks direkt laden. Du speicherst Websites über den Stern rechts oben in der Adressleiste als Favoriten.

Favorit hinzufügen in Microsoft Edge

Gib dann auf Wunsch einen eigenen Namen ein und suche Dir einen Ordner zum Speichern aus. Wenn Du einen Link in der Favoritenleiste speicherst, liegt er griffbereit ganz oben im Browser.

Stelle zusätzlich noch sicher, dass die Favoritenleiste immer angezeigt wird. Öffne dazu wieder rechts oben das Menü mit den drei Punkten. Wähle nun Favoriten • Favoritenleiste anzeigen und setze den Haken bei Immer.

Favoritenleiste in Microsoft Edge

Die Elemente auf der Favoritenleiste kannst Du zudem in der Reihenfolge verschieben. Klicke auf einen Eintrag, halte die Maustaste gedrückt und verschiebe dann den Eintrag an die gewünschte Stelle innerhalb der Leiste.

Mehr Möglichkeiten zum Bearbeiten der Favoriten siehst Du per Klick mit der rechten Maustaste auf einen Eintrag. Weitere angelegte Ordner für Deine gespeicherten Websites erscheinen im Drei-Punkte-Menü unter Favoriten.


Weitere Funktionen von Microsoft Edge

Microsoft 365 Education - Buchcover

Microsoft Edge bietet noch viele weitere Einstellungen und Funktionen an. Du kannst zum Beispiel spannende Inhalte in Sammlungen sortieren, Screenshots von Websites machen und zusätzliche Erweiterungen installieren. Wie das alles funktioniert, erfährst Du 📙 in meinem Lehrer-Handbuch „Microsoft Education“.

Welche Funktion in Microsoft Edge nutzt Du am liebsten? Was vermisst Du in dem Browser? Ich freue mich auf Deine Erfahrung und Meinung – gerne als Kommentar unter diesem Blog-Artikel.

Über den Autor:

Hier schreibt Stefan Malter aus Dortmund. Als Autor verfasse ich Blog-Artikel und 👉🏻 Bücher über digitale Tools - meist für Einsteiger im Bildungsbereich. Als Medientrainer gebe ich auch 👉🏻 Schulungen zu OneNote, PowerPoint und Microsoft 365 (Education). Für mein Engagement wurde ich mehrfach als Microsoft Innovative Educator (MIE) Expert sowie als Microsoft Most Valuable Professional (MVP) ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit Brief

Kostenloser Newsletter

Melde Dich jetzt an, damit Du in Zukunft keine Praxis-Tipps in meinem Blog verpasst: