Excel: Tabelle von Website einfügen [Anleitung]

Mit diesem Tipp für Microsoft Excel kannst Du viel Zeit sparen! Ich zeige Dir, wie einfach der Import einer Tabelle von einer Website klappt. Alle Daten in der Tabelle soll Excel automatisch als Werte in Zeilen und Spalten einfügen. Du kannst meine Anleitung für diesen Praxis-Tipp sofort selbst nachvollziehen – Schritt für Schritt!

Als ich diese Funktion in Excel zum ersten Mal angewendet habe, war das jedenfalls ein richtig schöner Aha-Effekt für mich. Ich hoffe, dass es Dir beim Ausprobieren auch so gehen wird. Schreibe doch danach gerne als Kommentar unter diesen Blog-Artikel, wie Dir dieser Tipp gefällt.


Wobei hilft dieser Excel-Trick?

Dieser Trick in Microsoft Excel ist zum Beispiel hilfreich, wenn Du im Internet interessante Daten und Fakten findest und anderweitig verarbeiten möchtest. Das kann eine Liste der längsten Flüsse, der schnellsten Tiere, der höchsten Gebäude oder der erfolgreichsten Fußballvereine sein. Voraussetzung für den direkten Import in Excel ist, dass die Daten auf der Website in einer übersichtlichen Tabelle vorliegen.

Tabelle mit Daten auf einer Website
Tabelle mit Daten auf einer Website

Wenn Du solche Daten in Excel überträgst, kannst Du sie zum Beispiel für eigene Berechnungen verwenden. Aus einer importierten Tabelle lässt sich auch leicht ein passendes Diagramm erstellen und dieses wiederum in Präsentationen, Berichte oder Arbeitsblätter einfügen. Vielleicht möchtest Du die Rohdaten aus dem Web auch für Kolleg*innen oder Schüler*innen bereitstellen und sie damit diverse Aufgaben lösen lassen.

Das manuelle Abtippen der Zeilen und Spalten in Excel sollte für Dich bitte keine Option sein. Zusätzlich zum enormen Zeitaufwand wäre das händische Übertragen der Daten auch fehleranfällig. Stattdessen würden die meisten Anfänger wohl versuchen, die Tabelle auf der Website mit der Maus zu markieren und sie zu kopieren, um sie danach einfach in Excel einzufügen.

Tabelle im Browser kopieren? Keine gute Idee!
Tabelle im Browser kopieren? Keine gute Idee!

Auch diese Methode ist umständlich! Bei langen Tabellen auf einer umfangreichen Internetseite ist das Markieren mit Maus oft schwierig. Dabei können Einträge versehentlich verlorengehen.

Außerdem klappt das Einfügen in Excel selten reibungslos: Zeilen und Spalten werden ggf. nicht korrekt erkannt und verschoben. Im schlimmsten Fall machen übertragene Schriftarten und Formatierungen die vielen Daten unlesbar oder erfordern weitere Bearbeitungsschritte.


Daten aus dem Web in Excel einfügen

Mit dem folgenden Trick sparst Du vor allem Zeit! Die beste Lösung für unsere Aufgabe findest Du oben im Menüband auf der Registerkarte Daten. Klicke dort auf die Funktion Aus dem Web. Excel öffnet nun ein kleines neues Fenster, in das Du die Adresse der Website mit der gewünschten Datentabelle einfügst. Die URL musst Du vorher natürlich im Web-Browser kopiert haben.

URL für Daten aus dem Web in Excel einfügen
URL für Daten aus dem Web in Excel einfügen

Wenn Du auf OK klickst, öffnet sich eine weitere Ansicht mit dem Titel Navigator. In der linken Spalte siehst Du alle Bereiche, die Microsoft Excel auf der Website erkennt und auslesen kann. Das englische Wort Table steht dabei für Tabellen.

Tabellenansicht als Vorschau im Navigator
Tabellenansicht als Vorschau im Navigator

Vielleicht enthält die von Dir ausgewählte Internetseite mehrere Tabellen. In der Tabellenansicht auf der rechten Seite erkennst Du, ob die links markierte Tabelle Deine gewünschten Daten enthält. Die Vorschau zeigt Dir außerdem an, wie Excel die Einträge interpretiert und gleich in Zeilen und Spalten umwandeln wird.


Import der Web-Tabelle in Excel starten und prüfen

Der Button Laden startet nun den Import der Daten in Deine Excel-Mappe. Je nach Umfang kann das Einfügen der Werte ein paar Sekunden dauern. Danach solltest Du alle Daten wie gewünscht vorfinden und in der Tabelle weiter bearbeiten können.

Daten aus dem Web in der Excel-Tabelle
Daten aus dem Web in der Excel-Tabelle

In diesem Beispiel hat Excel sogar die Kopfzeile der Tabelle automatisch erkannt und entsprechend markiert. Mit dem kleinen Pfeil neben den Beschriftungen kannst Du die Daten sofort nach Größe sortieren oder nach diversen Kriterien filtern. Die Erkennung der Kopfzeile klappt hier vor allem, wenn schon die HTML-Tabelle auf der Website sauber programmiert ist.

Damit Du die Funktionsweise noch besser nachvollziehen kannst, zeige ich sie Dir in einem selbst erstellten Video bei Instagram. Ich freue mich natürlich, 👉🏻 wenn Du mir dort auch folgst und so keinen zukünftigen Praxis-Tipp verpasst!

In jedem Fall solltest Du nach dem Import prüfen, ob Excel wirklich die gesamte Tabelle übernehmen konnte. Sicher ist sicher! Danach lassen sich die Daten wie oben beschrieben für Präsentationen oder Unterrichtsmaterial verwenden. Erstelle zum Beispiel ein Diagramm zur Visualisierung der Werte oder 👉🏻 importiere die Excel-Tabelle in ein OneNote-Notizbuch. Viel Spaß beim Entdecken und Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar