Surface Classroom Pen 2 im Test: Billiger Stift für Schüler

Eines haben alle bisherigen Versionen des Surface Pen gemeinsam: Sie sind verdammt teuer! Speziell für Schüler*innen bietet Microsoft deshalb seit 2021 noch ein günstigeres Modell an: Den Surface Classroom Pen 2.

Im Internet finde ich mehrere Angebote für etwas über 20 Euro pro Stift. Wo also hat Microsoft beim Surface Classroom Pen 2 gespart? Wie unterscheidet sich der Schüler-Stift von der Standard-Version?

Ich konnte den Surface Classroom Pen 2 beim Microsoft Bildungsforum in Köln endlich mal ausprobieren. In diesem kurzen Test verrate ich Dir, wie sich der digitale Stift für Schule und Unterricht beim Schreiben und Zeichnen schlägt.

Digitaler Stift für Kinderhände?

Laut Microsoft soll der Stift auf Kinderhände ausgelegt sein. Im Vergleich zum Original für Erwachsene sind Länge und Umfang aber nahezu gleich, wie mir das Datenblatt bestätigt.

Microsoft Surface Classroom Pen 2 im Test
Microsoft Surface Classroom Pen 2 im Test

Dafür ist der Surface Classroom Pen 2 spürbar leichter. An der fehlenden Batterie liegt’s jedenfalls nicht. Der Stift funktioniert nur mit einer Batterie vom seltenen Typ AAAA, die immerhin einige Monate lang halten sollte. Eine nachhaltige Lösung ist das natürlich nicht.

Batterie (AAAA) im Surface Classroom Pen 2
Batterie (AAAA) im Surface Classroom Pen 2

Ich stamme ja aus der Bleistift-Generation. Deshalb liebe ich den intuitiven Radier-Button am Stiftende des herkömmlichen Surface Pen. Doch darauf müssen Schüler*innen beim Classroom Pen 2 verzichten. Stattdessen gibt es an der Seite zwei Tasten – jeweils für die Radierfunktion und als rechte Maustaste.


Microsoft hat an beiden Enden gespart

Mir fällt auf, dass der hintere, weiße Teil des Stifts aus leichtem Plastik besteht. Die Kappe wirkt recht billig, aber das wird Schüler*innen kaum stören.

Spannend finde ich, dass Microsoft den Klemm-Clip hinten am Stift zurückbringt. Den kennst Du vielleicht noch vom früheren, regulären Surface Pen. Mit dem Clip lässt sich der Stift zum Beispiel am Type Cover befestigen und geht so im besten Fall nicht verloren.

hinteres Ende des Surface Classroom Pen 2
hinteres Ende des Surface Classroom Pen 2

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass der Clip wie eine Notlösung wirkt. Der Classroom Pen 2 ist hält nämlich nicht magnetisch am Tablet-Gehäuse – so wie sein erwachsenes Pendant. Schade! Ob das Plastik-Stäbchen so leicht abbricht wie bei Kugelschreibern, wollte ich auf der Microsoft-Veranstaltung jedenfalls nicht testen.

Ähnliches gilt für die schwarze Stiftspitze, die einfachste und günstigste Variante. Microsoft wirbt damit, dass diese Spitze besonders robust und langlebig ist. Man muss sie nach meinem Eindruck schon mutwillig kaputt machen wollen.

Stiftspitze des Surface Classroom Pen 2
Stiftspitze des Surface Classroom Pen 2

Auch wenn ich persönlich die weichere Stiftspitze des Originals bevorzuge: Beim Schreiben und Zeichnen mit dem Surface Classroom Pen 2 merke ich kaum einen Unterschied. Die Ergebnisse sehen auf dem Bildschirm gleich aus, wie ich beim Ausprobieren der Notiz-App OneNote feststelle. Dabei unterstützt der Schüler-Stift laut Microsoft zwischen 1.024 und 4.096 Druckstufen – je nach Endgerät.

Surface Classroom Pen 2 für Schulen

Bevor Du auf eine andere Idee kommst: Microsoft bietet den Surface Classroom Pen 2 ausschließlich für Schulen und Bildungseinrichtungen an. Man kann zudem ausschließlich Pakete mit 20 Stiften bestellen. Darin sind immerhin schon 20 passende Batterien und 20 zusätzliche Stiftspitzen als Ersatz enthalten.

Getestet habe ich den Classroom Pen 2 übrigens auf dem Surface Go. Das kleinste und günstigste Microsoft-Tablet kommt häufig in Schulen zum Einsatz – auch als Alternative zum verbreiteten iPad. Der Stift ist aber auch kompatibel mit den anderen aktuellen Surface-Modellen.

Surface Go 2 im Test

Surface Go 2 im Test: Tablet mit Tastatur für Schule und Unterricht

Ich habe das Microsoft Surface Go 2 testen dürfen! Lohnt sich der Kauf für Lehrer und Schüler? Eignet sich das kleine Tablet für …

Über den Autor

Ich bin Stefan Malter aus Dortmund. Meistens erkläre ich Lehrkräften, wie sie mit Microsoft 365 Education viel Zeit und Arbeit sparen. Dafür wurde ich mehrfach als Microsoft MVP und als Microsoft Innovative Education Expert ausgezeichnet.

Stefan Malter, Autor und Medientrainer aus Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit blauem Brief

Kostenloser Newsletter

Verpasse keine neuen Tipps und Anleitungen für OneNote, PowerPoint, Copilot & Co.!