Intune for Education: Schülergeräte verwalten mit Microsoft 365

Intune for Education ist Bestandteil der kostenpflichtigen Lizenzen von 👉🏼 Microsoft 365 Education. Dahinter verbirgt sich ein Cloud-Dienst, mit dem Administratoren Schülergeräte wie Laptops und Tablets bequem einrichten und verwalten können. Was Lehrer*innen über Intune for Education wissen sollten, erfährst Du in diesem Blog-Artikel.


Technische Einrichtung als Herausforderung für Schulen

Mit den Tipps und Anleitungen 📙 in meinem Praxishandbuch „Microsoft 365 Education“ sollten Lehrende in der Lage sein, sich eigenständig um ihre Geräte zu kümmern. Das Einrichten von Windows auf einem eigenen Desktop-PC, Laptop oder Tablet nimmt einmalig Zeit in Anspruch.

Wenn dann einmal alle Apps und Einstellungen an Deine Bedürfnisse angepasst sind, sollte Dein Computer reibungslos funktionieren. Auch für technische Probleme findest Du 📙 in meinem Lehrer-Handbuch zahlreiche Ratschläge.

Ich beneide aber niemanden, der sich zusätzlich noch um Dutzende oder gar Hunderte Schülergeräte kümmern muss. Die Anschaffung von Laptops und Tablets – von der Genehmigung über die Bestellung bis hin zur Lieferung – ist oft schon langwierig und nervenaufreibend.

Wenn die Technik erst mal angekommen ist, steht immer noch viel Arbeit an. Schließlich müssen alle Geräte eingerichtet werden, damit sie für den Schulalltag startklar sind.

Manche Händler und Dienstleister bieten dafür Unterstützung an – meist als kostenpflichtigen Service. Oft bleibt diese Aufgabe aber an den freiwilligen Administratoren hängen, die in der Schule das größte Technikverständnis haben.

Immerhin müssen sie nicht jedes Gerät einzeln aufsetzen und verwalten: Microsoft bietet Tools an, die bei der Masseneinrichtung helfen und somit viel Zeit sparen.


Laptops und Tablets mit Intune for Education verwalten

Die Möglichkeiten von Intune for Education sind sehr umfangreich und erfordern Eindenken und Einarbeitung. Im Prinzip definierst Du in der Benutzeroberfläche von Intune, für welche Gruppen, Geräte und Benutzer vorab definierte Einstellungen und Berechtigungen gelten sollen. Per Cloud kannst Du a. die Installation bestimmter Apps anstoßen oder fehlerhafte Schülergeräte auf ihren Ursprungszustand zurücksetzen.

Angebote für Tablets und Laptops
Microsoft Surface auf Amazon.de*

AngebotBestseller Nr. 1
Microsoft Surface Go 3, 10 Zoll 2-in-1 Tablet (Intel Pentium Gold, 8GB RAM, 128GB SSD, Windows 11 Home S) Platin
Microsoft Surface Go 3, 10 Zoll 2-in-1 Tablet (Intel Pentium Gold, 8GB RAM, 128GB SSD, Windows 11 Home S) Platin
Ganztägige Akkulaufzeit* für unterwegs und schnelles Aufladen.
529,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 3
Microsoft Surface Laptop Go, 12,45 Zoll Laptop (Intel Core i5, 8GB RAM, 128GB SSD, Win 10 Home in S Mode) Platin
Microsoft Surface Laptop Go, 12,45 Zoll Laptop (Intel Core i5, 8GB RAM, 128GB SSD, Win 10 Home in S Mode) Platin
Schlank und leicht, ab nur 1110 Gramm; 12,45-Zoll-Pixelsense-Touchscreen mit seinem charakteristischen 3:2-Verhältnis
579,90 EUR

Wenn Deinem Administratorkonto eine Intune-Lizenz zugewiesen ist, erreichst Du die Web-Oberfläche von Intune for Education mit allen verfügbaren Einstellungen über den folgenden Link:

Auf der linken Seite befindet sich wie so oft ein Menü. Über die große Kachel auf dem Dashboard in der Mitte kannst Du die Express-Konfiguration starten, durch die ich Dich in diesem Blog-Artikel kurz lotsen möchte.

Intune for Education - Startseite mit Dashboard
Intune for Education – Startseite mit Dashboard

Erste Schritte mit Intune for Education

Klicke Dich durch die Einführung, bis Du eine Gruppe auswählen sollst. Zunächst nehmen wir Einstellungen für Alle Geräte oder Alle Benutzer vor. Später kannst Du im Menü eigene Gruppen erstellen, zum Beispiel für bestimmte Fachräume oder Jahrgangsstufen.

Welche Apps sollen auf den Geräten dieser Gruppe vorinstalliert sein? Wähle im Assistenten die Apps aus, die bereits innerhalb Deiner Schule verfügbar sind.

Apps in »Intune for Education« auswählen
Apps in »Intune for Education« auswählen

Weitere kannst Du später über das Menü Apps auf der linken Seite hinzufügen. Du gelangst dort zu einer eigenen Oberfläche des Microsoft Store, über die Du Apps speziell für den Bildungsbereich beziehen kannst.

Stefan Malter mit Laptop

Jetzt anmelden & sparen!

Viele praktische Vorlagen, hilfreiche Downloads und Zugriff auf alle Anleitungen zu Microsoft 365 gibt’s exklusiv für Mitglieder, die meinen Blog via Patreon unterstützen:

Im nächsten Schritt nimmst Du weitere Einstellungen und Einschränkungen vor. Du entscheidest zum Beispiel, ob Deine Schüler*innen sich auf den Geräten auch mit einem privaten Konto anmelden und eigene Programme installieren dürfen. Blockiere auf Wunsch den Zugriff auf die 🛒 Webcam*, die Windows-Einstellungen oder angeschlossene 🛒 USB-Sticks*. Und soll der Internetbrowser immer die Homepage Deiner Schule öffnen, aber niemals private Kennwörter speichern?

Du merkst schon: Es geht hier darum, sowohl Deine Geräte als auch Deine Schüler*innen zu schützen. Orientiere Dich am besten an den vorgeschlagenen Standardeinstellungen als Ausgangspunkt.

Einstellungen für Schüler-PC speichern

Zuletzt kannst Du alle Punkte noch mal prüfen, bevor Du die Konfiguration speicherst. Alle Angaben kannst Du nachträglich anpassen. Verteile zum Beispiel später gezielt bestimmte Apps auf alle Schülergeräte oder ändere Berechtigungen, wenn Du mit Deinem Kollegium entsprechende Erfahrungen mit Deinen Kursen sammelst. In den Menüs kannst Du so ziemlich jede Option in Windows vorkonfigurieren oder auf ausgewählten Geräten blockieren.

Geräteeinstellungen in »Intune for Education«
Geräteeinstellungen in »Intune for Education«

Im Portal registrierte PCs, Laptops und Tablets lassen sich mithilfe des Cloud-Dienstes Intune for Education also aus der Ferne verwalten – sofern sie mit dem Internet verbunden sind. Sollte ein Gerät dauerhaft Probleme bereiten, kannst Du es in der Benutzeroberfläche auswählen und dann die Autopilot-Zurücksetzung starten. Persönliche Dateien und Einstellungen werden dabei gelöscht.

Intune kümmert sich darum, das Gerät wieder auf den Ausgangszustand zu bringen. Auch die komplette Zurücksetzung auf Werkseinstellungen ist hier möglich. Das hilft so gut wie immer bei schwerwiegenderen Problemen mit Windows.


Weiteres Tool: Set up School PCs als Windows-App

Um mehrere Schul-PCs nach eigenen Vorgaben schnell einzurichten, gibt es zusätzlich noch die praktische Windows-App Set up School PCs. Mithilfe der App legst Du vorab bestimmte Einstellungen für alle Schulgeräte fest, die Du dann in einer Datei speicherst, einem sogenannten Bereitstellungspaket. Per 🛒 USB-Stick* überträgst Du dieses Paket danach bequem auf neue Geräte, die dann entsprechend automatisch eingerichtet werden.

Set up School PCs - App für Windows 10
Set up School PCs – App für Windows 10

Die Möglichkeiten der App Set up School PCs erkläre ich Dir Schritt für Schritt 📙 in meinem Praxishandbuch „Microsoft 365 Education“. Darin erfährst Du, wie Du natürlich auch, was Du bei den Einstellungen beachten solltest und wie Du Kollegium und Schüler*innen mit Benutzerkonten für Microsoft 365 versorgst.

Über Stefan Malter:

  • Als Autor schreibe ich 👉🏻 Bücher und Blog-Artikel - vor allem über digitale Tools im Bildungsbereich.
  • Dafür wurde ich mehrfach als Microsoft Innovative Educator (MIE) Expert und als Microsoft Most Valuable Professional (MVP) ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit Brief

Kostenloser Newsletter

Melde Dich jetzt an, damit Du in Zukunft keine Praxis-Tipps in meinem Blog verpasst: