Windows 11 auf dem PC einrichten [Anleitung]

In dieser Anleitung führe ich Dich Schritt für Schritt durch die Einrichtung von Windows 11 auf dem PC. So kannst Du alle Handgriffe bei Dir am Bildschirm selbst nachvollziehen.

Das Einrichten von Windows 11 ist gar nicht schwierig. Du musst während des Prozesses nur einige Entscheidungen treffen, deren Konsequenzen Du zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht noch nicht einschätzen kannst.

Keine Sorge: Ich werde Dich bei der Auswahl der einzelnen Einstellungen begleiten und beraten. Keine Deiner Entscheidungen triffst Du endgültig! Du kannst alle Einstellungen zu einem späteren Zeitpunkt wieder ändern oder rückgängig machen.

Wichtiger Hinweis

Bevor Du gleich mit dem Einrichten von Windows 11 beginnst, solltest Du Dein Gerät ans Stromnetz anschließen oder zumindest – wenn es sich um einen mobilen Laptop oder Tablet-PC handelt – voll aufladen.

Ich setze hier voraus, dass Du Windows 11 auf dem Computer installiert hast bzw. einen neuen PC mit dem Betriebssystem einrichten möchtest.

Bei Windows-Tablets wie dem verbreiteten Microsoft Surface muss die Tastatur dafür nicht zwingend angedockt sein, auch wenn das meist bequemer ist. Die Einrichtung kannst Du auch per Touchscreen durchführen. Ansonsten sollte der Prozess auf allen Computern nahezu gleich ablaufen.

Einrichtung von Windows 11 starten

Die folgenden Schritte habe ich auf verschiedenen Geräten mehrfach selbst durchgeführt. Für diese erste Einrichtung von Windows 11 solltest Du nach meiner Erfahrung rund eine halbe Stunde einplanen – je nach PC-Leistung auch länger.

Wichtiger Hinweis

Eventuell ändert Microsoft die Reihenfolge der Schritte noch bei späteren Updates. Vielleicht weichen also einzelne Punkte von dieser Anleitung ab oder werden in veränderter Form angezeigt. Dann helfen Dir aber sicher die begleitenden Texte auf dem Bildschirm weiter.

Schalte also Deinen Computer wie üblich ein. Nach kurzer Zeit erscheint auf dem Bildschirm eine schwarze Tafel mit dem Hinweis »Einen Moment bitte…« – Das System braucht dann ein paar Sekunden, um den Einrichtungsvorgang von Windows 11 zu starten.

Einrichtung von Windows 11 startet
Einrichtung von Windows 11 startet

Danach führt Dich ein Assistent durch den Prozess und stellt Dir nacheinander verschiedenen Fragen. Meist musst Du nur bestimmte Schaltflächen anklicken bzw. antippen.


Erste Fragen zur Einrichtung

  • »Ist dies das korrekte Land oder die korrekte Region?« – Der Assistent will zuerst wissen, in welchem Land Du den Windows-PC nutzt. Diese Einstellung hat u. a. Einfluss auf die Tastenbelegung, auf die Anzeige von Uhrzeit und Maßeinheiten sowie auf angebotene Apps, die unter Umständen nur im deutschsprachigen Raum verfügbar sind.
Windows 11 auf dem PC einrichten [Anleitung]
Einrichtung von Windows 11 beginnen
  • Wähle dann ein Tastatur-Layout aus. Computertasten sind ja je nach Land unterschiedlich belegt. Die Einstellung Deutsch sollte Deiner hierzulande gekauften Tastatur entsprechen. Auf Tablet-PCs passt sich auch das Layout der Bildschirmtastatur an.
  • Bei Bedarf kannst Du ein zweites Tastaturlayout hinzufügen. Das ist sinnvoll, wenn Du aus beruflichen oder privaten Gründen manchmal Fremdsprachen wie Französisch oder Spanisch nutzt. Später kannst Du schnell zwischen diesen Tastenbelegungen wechseln. Die Sonderzeichen der Sprache hast Du dann beim Tippen griffbereit. Falls Du kein weiteres Tastaturlayout benötigst, kannst Du die Auswahl Überspringen.

Windows 11 mit dem Internet verbinden

  • Wenn Dein PC per Netzwerkkabel mit dem Internet verbunden ist, spielt der nächste Schritt keine Rolle. Auf Laptops und Tablets kannst Du wiederum ein verfügbares WLAN wählen. Wähle Dein Netzwerk in der angezeigten Liste aus und bestimmte mit dem Haken darunter, ob die Internetverbindung ab sofort automatisch hergestellt werden soll. Klicke dann auf Verbinden, gib das dazugehörige Passwort ein und klicke unten auf Weiter. Solltest Du im Moment kein WLAN in der Umgebung haben oder das Passwort dafür gerade nicht wissen, dann kannst Du diesen Schritt hier Überspringen und zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

Wichtiger Hinweis

Eventuell lädt Dein PC zunächst alle schon verfügbaren Aktualisierungen herunter. Windows 11 braucht dafür ein bisschen Zeit und meldet sich nach kurzer Zeit mit den nächsten Fragen zurück.

Solche Pausen und sogar Neustarts können später nochmal vorkommen. Das System kümmert sich dann im Hintergrund um Deine gewünschten Einstellungen.

  • Manchmal möchte Windows 11 noch von Dir wissen, ob Dein Computer auch im soeben verbundenen Netzwerk gefunden werden darf. Zu Hause kannst Du zum Beispiel Dateien zwischen Deinem Computer und anderen verbundenen Geräten im Heimnetz austauschen oder einen Drucker im Netzwerk kabellos ansteuern. In einer Bücherei, im Café oder an anderen öffentlichen Orten willst Du sicher vermeiden, dass andere Menschen auf Dein Gerät zugreifen. Die Entscheidung sollte also davon abhängen, an welchem Ort bzw. in welchem WLAN-Netzwerk Du Dein Gerät gerade nutzt. Windows 11 merkt sich jeweils die unterschiedlichen Einstellungen für einzelne Netzwerke.
  • Danach kannst Du Deinem Gerät einen eigenen Namen geben. Mithilfe dieser Bezeichnung lässt sich der PC im Heimnetzwerk zuordnen. Entscheide Dich zum Beispiel für den Herstellernamen des Laptop- oder Tablet-Modells oder für einen originellen Spitznamen. Deine Eingabe darf aber nur Buchstaben, Zahlen, Bindestriche und Unterstriche enthalten, keine Leerzeichen oder sonstige Sonderzeichen auf der Tastatur.

Die wichtigsten Voraussetzungen für die Einrichtung sind nun geschaffen. Jetzt geht es darum, Windows 11 zu personalisieren und entsprechend anzupassen.

Windows 11 mit Microsoft-Konto einrichten

Im nächsten Schritt gibst Du an, ob Du das Gerät vorwiegend für die persönliche Verwendung, für die Arbeit oder für Schule bzw. Uni einrichten willst. Das hängt auch davon ab, wem das Gerät gehört und mit welcher Art von Microsoft-Konto Du den PC oder Laptop nutzt.

  • Auf Deinem privaten Computer kannst Du Dich mit einem Microsoft-Konto für Privatpersonen anmelden. So ein Konto hast Du vielleicht schon, weil Du Outlook.com als Anbieter für Deine E-Mails nutzt oder Windows früher schon mal damit eingerichtet hast. Gib im nächsten Schritt Deine Benutzerkennung und Dein Passwort ein. Vielleicht bietet Dir der Assistent auch noch an, frühere Einstellungen wiederherzustellen. Ich klicke hier auf Weitere Optionen, und wähle ganz unten aus, dass ich das Gerät Als neuen PC einrichten möchte.
  • Wenn Du ein Dienstgerät von Deiner Firma nutzt, hat Dir die zuständige IT-Abteilung im besten Fall ein Benutzerkonto zur Verfügung gestellt. Vielleicht nutzt Ihr sogar das Software-Paket Microsoft 365 mit den beliebten Office-Anwendungen. Dann verbindet Dich Windows 11 nach Möglichkeit schon mit den entsprechenden Diensten. Du solltest wissen, dass Dein Unternehmen oder Deine Einrichtung eventuell Zugriff auf das Gerät hat – auch aus der Ferne.
  • Wenn Du bislang noch kein Microsoft-Konto hast, kannst Du an dieser Stelle sofort ein neues Konto erstellen. Der Prozess für die Registrierung ist einfach. Du profitierst dann später auch von den oben beschriebenen Vorteilen.
  • Vorab wurde angekündigt, dass Privatwender zwingend ein Microsoft-Konto benötigen, um Windows 11 in der Home-Edition nutzen zu können. Wenn Du früher aus Prinzip kein Microsoft-Konto nutzen wolltest, konntest Du alternativ ein Offline-Konto erstellen, das nur auf diesem PC erstellt und genutzt wurde. Offenbar hat Microsoft diese Option jetzt entfernt oder gut versteckt, um die hauseigenen Online-Konten inklusive Cloud zu pushen. Ob die treue Community das dauerhaft mitmachen wird, bleibt abzuwarten.

PIN für die Anmeldung erstellen

Als nächstes bittet Windows 11 Dich darum, eine PIN zu erstellen. Die Ziffernfolge ist eine Option für die schnelle Anmeldung am PC. Mit einer kurzen PIN klappt das Anmelden am Betriebssystem auf jeden Fall schneller als mit Deinem längeren Originalkennwort.

Zur Sicherheit musst Du die PIN hier zweimal eingeben. Sie kann auf Wunsch auch Buchstaben und Symbole umfassen. So erhöhst Du natürlich den Sicherheitsgrad der Eingabe. Weitere Optionen für die Anmeldung, zum Beispiel per Gesichtserkennung oder Fingerabdruck, kannst Du später ergänzen.


Weitere Funktionen und Einstellungen

Du hast es bald geschafft! Die Einstellungen und Funktionen auf den folgenden Bildschirmen können im Alltag ebenfalls praktisch sein. Notwendig sind sie nicht.

  • Darf Windows 11 die Standort-Erkennung verwenden? Sie ermöglicht es Dir zum Beispiel, das Wetter in Deiner Stadt anzeigen zu lassen oder Routenplaner-Apps sinnvoll zu nutzen. Wer seinen Laptop oder Tablet-PC vor allem mobil nutzt, profitiert oft von dieser Funktion.
  • Die nächste Funktion heißt Mein Gerät suchen. Wenn Du Deinen Laptop oder Tablet-PC nicht mehr findest, kannst Du Dir als Hilfestellung den letzten verfügbaren Standort ansehen. Sollte später wirklich der Fall eintreten, dass Du Dein Gerät suchen musst, dann kannst Du das in jedem Internetbrowser unter der folgenden Adresse tun:
  • Melde Dich dort mit Deinem Microsoft-Konto an. Unter Geräte kannst Du Dir den zuletzt verfügbaren Standort anzeigen lassen und den Laptop oder das Tablet bei Bedarf auch aus der Ferne sperren.
»Mein Gerät suchen« – Website von Microsoft
»Mein Gerät suchen« – Website von Microsoft

Fragen zu Deiner Windows-Nutzung

  • Die Entwickler bei Microsoft wollen Windows 11 kontinuierlich verbessern und Fehler beheben. Mithilfe von Diagnosedaten unserer Computer können sie unser Nutzerverhalten auswerten. Möchtest Du Deine vollständigen Daten senden (Optional einschließen) oder sollen nur die grundlegend erforderlichen Informationen gesendet werden? Komplett kannst Du den Versand von Diagnosedaten hier nicht unterbinden. Microsoft sichert zu, diese Infos nur anonymisiert auszuwerten – ohne Zugriff auf irgendwelche persönlichen Daten.
Diagnosedaten an Microsoft senden?
Diagnosedaten an Microsoft senden?
  • Freihand- und Eingabe verbessern heißt der nächste Schritt. Vielleicht nutzt Du schon einen digitalen Stift für handschriftliche Notizen. Windows 11 kann diese Notizen auf dem Bildschirm erkennen und zum Beispiel in getippten Text umwandeln. Dafür ist es notwendig, Deine Handschrift zu analysieren und das Schriftbild auszuwerten. Bist Du damit einverstanden? Dann wähle hier Ja.
  • Darf Microsoft Dein Nutzerverhalten am PC auswerten, um personalisierte Werbeanzeigen und App-Empfehlungen einzublenden? Die Zahl der Anzeigen in Windows 11 bleibt in jedem Fall gleich – egal wie Du Dich entscheidest. Die Einblendungen sind aber im besten Fall relevanter für Dich. Glücklicherweise halten sich werbliche Hinweise im Betriebssystem bislang sehr in Grenzen.
  • Eine Neuerung in Windows 11: Das System möchte Deine Benutzererfahrung individuell gestalten. Du sollst dafür angeben, für welche Zwecke Du Deinen PC nutzt. Darauf zugeschnitten bekommst Du angeblich Tipps für Apps und weitere Empfehlungen angezeigt. Wie nützlich die sein werden, kannst Du wohl erst nach einiger Zeit mit Windows 11 beurteilen.
  • Praktisch finde ich die Möglichkeit, Dein Smartphone mit dem PC zu verbinden. Eingehende Anrufe, SMS und Benachrichtigungen werden dann in Windows angezeigt, so dass Du nicht mehr ständig zum Handy greifen musst. Zu dieser Option findest Du in meinem Handbuch für Windows 11 eine separate Anleitung.

Weitere Microsoft-Dienste verbinden

  • Mit Deinem Microsoft-Konto kannst Du die integrierte Cloud OneDrive nutzen, um Dateien online zu sichern und sie mit anderen Geräten zu synchronisieren. Du kannst die Cloud auch nachträglich noch einrichten und dabei den genauen Speicherort auf der Festplatte festlegen. Eine Anleitung für die passgenaue Einrichtung und Nutzung von OneDrive auf Deinem PC findest Du ebenfalls später in diesem Buch. Deshalb überspringen wir den Schritt hier und klicken auf Dateien nur auf diesem PC speichern.
  • Hast Du schon mal mit dem Internetbrowser Microsoft Edge gearbeitet? Auch dessen Einstellungen könntest Du jetzt schon importieren, um sie auf dem neu eingerichteten Gerät zu nutzen. Das mache ich später manuell und klicke daher auf Jetzt nicht.
  • Die nächsten Werbefenster konnte sich Microsoft offenbar mal wieder nicht verkneifen: Du bekommst erst das Angebot, Microsoft 365 mit den Office-Apps zu testen. Auf dem nächsten Bildschirm kannst Du ein Abonnement für mehr Cloudspeicher abschließen. Außerdem wird Dir der Game Pass für PC-Spiele vorgestellt. Vorsicht: Aus den kostenlosen oder sehr günstigen Testphasen wird jeweils nach kurzer Zeit ein kostenpflichtiger Vertrag, falls Du nicht rechtzeitig selbstständig kündigst. Du solltest die Angebote hier konsequent ablehnen.

Puh! Das war die letzte Entscheidung zum Einrichten von Windows 11. Um die abschließenden Schritte kümmert sich Dein PC automatisch.

Anmeldung nach dem Neustart

Nach dem letzten Neustart und einer kurzen Wartezeit solltest Du Dich dann endlich mit Deinen Benutzerdaten und der festgelegten PIN am PC anmelden können. Eventuell musst Du auf dem Sperrbildschirm mit der aktuellen Uhrzeit erst eine beliebige Taste drücken, damit Dir das Eingabefeld angezeigt wird.

Nach der ersten Anmeldung bereitet das Betriebssystem noch ein paar Dinge im Hintergrund für Dich vor. Kurz darauf begrüßt Windows 11 Dich mit dem noch ziemlich leeren Desktop, der vorbereiteten Taskleiste und dem neu gestalteten Startmenü. Als Desktop gilt übrigens die gesamte sichtbare Arbeitsfläche, quasi Dein digitaler Schreibtisch.

Desktop von Windows 11 mit aufgeklapptem Startmenü
Desktop von Windows 11 mit aufgeklapptem Startmenü

Du bist allerdings noch nicht fertig mit dem Einrichten von Windows 11. Als nächstes solltest Du Dich um wichtige Updates kümmern und die Einstellungen des Betriebssystems an Deine Bedürfnisse anpassen. Die dazugehörigen Anleitungen findest Du in meinem aktuellen Handbuch für Windows 11 – wahlweise als Taschenbuch oder als E-Book!

Buchcover von "Windows 11 mit Microsoft Copilot"

Handbuch für Windows 11

Die aktuelle Anleitung zum Betriebssystem von Microsoft – jetzt mit KI-Assistent Copilot

Über den Autor

Ich bin Stefan Malter aus Dortmund. Meistens erkläre ich Lehrkräften, wie sie mit Microsoft 365 Education viel Zeit und Arbeit sparen. Dafür wurde ich mehrfach als Microsoft MVP und als Microsoft Innovative Education Expert ausgezeichnet.

Stefan Malter, Autor und Medientrainer aus Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit blauem Brief

Kostenloser Newsletter

Verpasse keine neuen Tipps und Anleitungen für OneNote, PowerPoint, Copilot & Co.!