PowerPoint: Animationspfad erstellen und zeichnen

Wie kann man in Microsoft PowerPoint einen Animationspfad erstellen? In dieser Anleitung zeige ich Dir, wie sich Elemente auf einem vorgegebenen Weg über die Folie bewegen. Du kannst die Strecke in PowerPoint einfach zeichnen und gibst so den Pfad für die Animation vor.

Animationspfad als Aufgabe für Fortbildungen

Bei meinen Schulungen zu PowerPoint stelle ich den Teilnehmenden gerne Aufgaben. So können sie verschiedene Funktionen der Software spielerisch entdecken und selbst ausprobieren. Eine Aufgabe lautet:

„Erstelle einen kurzen Trickfilm, in dem eine Kugel den Ausgang aus einem Labyrinth sucht.“

Manche Personen im Kurs befürchten dann eine endlose Fleißarbeit. Sie glauben, in PowerPoint jede Bewegung einzeln festlegen zu müssen.

Dabei lässt sich diese Aufgabe in wenigen Minuten lösen – auf einer einzigen Folie, mit einer einzigen Animation.

Animationspfad in PowerPoint
Animationspfad in PowerPoint

Die Lösung der Aufgabe kannst Du mithilfe der folgenden Anleitung leicht nachvollziehen und in PowerPoint nachbauen.


Schritt 1: Elemente für Animation vorbereiten

Zuerst platzieren wir auf der Folie alle Elemente, die wir für die Animation in PowerPoint benötigen:

  • Ich erstelle eine Kreisform mit einem Farbverlauf und einem leichten Schatten. Der Verlauf lässt den Kreis wie eine Metallkugel aussehen.
  • Außerdem zeichne ich ein einfaches Labyrinth. Das klappt mit einem digitalen Stift oder einem Grafiktablett schneller und leichter als mit der Maus.
Form und Zeichnung in PowerPoint
Form und Zeichnung in PowerPoint

Alternativ kannst Du für das Labyrinth auch eine fertige Grafik aus dem Internet suchen, zum Beispiel über die Funktion Onlinebilder.

Schritt 2: Animationspfad zeichnen

Jetzt kümmern wir uns schon darum, dass die Kugel den richtigen Weg durchs Labyrinth findet. Der Einfachheit halber zeichne ich den Animationspfad einfach mit meinem digitalen Stift, einem Surface Pen.

  • Klicke zuerst die Kugelform auf der Folie an, sodass sie sichtbar markiert ist.
  • Wechsle oben im Menüband zum Reiter Animationen. Klappe die Auswahl der verfügbaren Animationsstile aus – per Klick auf den kleinen Pfeil an der rechten unteren Ecke.
  • Unter den üblichen Animationen findest Du die Kategorie Animationspfade. Wähle dort die Option Benutzerdefinierter Pfad. Das dazugehörige Symbol zeigt eine Zick-Zack-Linie.
Benutzerdefinierter Pfad als Animationsstil auswählen
Benutzerdefinierter Pfad als Animationsstil auswählen
  • Der Mauspfeil wird zum Fadenkreuz. Jetzt kannst Du einfach den gewünschten Weg auf der Folie einzeichnen – wahlweise am Stück oder Punkt für Punkt, indem Du an jeder Abbiegung kurz absetzt.
Animationspfad zeichnen in PowerPoint
Animationspfad zeichnen in PowerPoint
  • Wenn Du am Ende der Strecke angekommen bist, beendest Du den benutzerdefinierten Pfad mit einem Doppelklick bzw. Doppeltipp.

PowerPoint zeigt Dir nun eine Vorschau der soeben erstellten Pfadanimation. Die Kugel sollte nun schon einmal durchs Labyrinth rasen.

Du kannst Dir die soeben erstellte Bewegung immer wieder ansehen, indem Du die Bildschirmpräsentation startest – entweder über das Menü oben oder einfach mit der Taste F5. Drücke die Pfeiltaste, damit die Kugel ihren Weg nimmt.


Schritt 3: Animation in PowerPoint anpassen

Vermutlich ist Dir die Animation viel zu schnell. Du kannst das Tempo der Kugel auf dem Weg durchs Labyrinth natürlich anpassen.

  • Öffne dafür den Animationsbereich von PowerPoint. Die Schaltfläche mit dem grünen Zeitstrahl findest Du ebenfalls oben im Menüband unter Animationen.
  • Im Animationsbereich auf der rechten Seite sollte nur ein Eintrag vorhanden sein. Klicke ihn doppelt an, um in einem neuen Fenster die Einstellungen der Animation Benutzerdefinierter Pfad zu ändern.
  • Auf der Registerkarte Anzeigedauer kannst Du nun eine vorgegebene Dauer auswählen oder eine eigene Länge eintragen. Experimentiere mit den Werten, bis Dir die Geschwindigkeit der Kugel gefällt.
Dauer der Animation ändern
Dauer der Animation ändern
  • Schau Dir unbedingt noch die Einstellungen unter Effekt an. Hier kannst Du zum Beispiel bestimmen, ob die Kugel am Anfang langsam Fahrt aufnimmt und am Ende der Animation abbremsen soll. Gleiten heißt dieser Effekt in PowerPoint.

Schritt 4: Animationspfad korrigieren

Falls Du jetzt mit dem gezeichneten Animationspfad nicht mehr ganz zufrieden bist, kannst Du die von Dir definierten Eckpunkte nachträglich korrigieren.

Klicke dafür oben im Menüband erst auf Effektoptionen und dann auf Punkte bearbeiten. Ziehe nun die einzelnen Punkte mit gedrückter linker Maustaste an die gewünschte Position.

Punkte der Pfadanimation ändern
Punkte der Pfadanimation ändern

So lässt sich der Weg der Kugel leicht anpassen und auf Wunsch auf der ein oder andere Irrweg einbauen.

Mit F5 kannst Du das Ergebnis jederzeit in Aktion sehen und den Animationspfad so nochmal kontrollieren. In meinem Online-Kurs zu PowerPoint zeige ich Dir außerdem, wie Du die animierte Präsentation als Videodatei exportierst.


Weitere Animationspfade in PowerPoint

In Deinen Präsentationen für Job und Schule wirst Du vermutlich selten Kugeln aus Labyrinthen helfen müssen. Animationspfade in PowerPoint eignen sich aber auch für viele andere Zwecke, zum Beispiel erklärende Sequenzen.

Du kannst zum Beispiel:

  • Puzzle-Teile zueinander finden lassen,
  • geometrische Formen nachzeichnen lassen,
  • Planeten um die Sonne kreisen lassen,
  • Beschriftungen an bestimmte Positionen fliegen lassen,
  • u. v. m.

Schau Dir dafür auch die weiteren vorgegebenen Bewegungsmuster an. Klappe dafür nochmal die Auswahl der Animationsstile auf und klicke unten auf Weitere Animationspfade…

weitere Animationspfade in PowerPoint
weitere Animationspfade in PowerPoint

Für welche Zwecke nutzt Du solche Bewegungen? Welche Animationspfade beeindrucken bei Präsentationen besonders? Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen mit PowerPoint – gerne als Kommentar unter diesem Beitrag!

Über den Autor

Ich bin Stefan Malter aus Dortmund. Meistens erkläre ich Lehrkräften, wie sie mit Microsoft 365 Education viel Zeit und Arbeit sparen. Dafür wurde ich mehrfach als Microsoft MVP und als Microsoft Innovative Education Expert ausgezeichnet.

Stefan Malter, Autor und Medientrainer aus Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit blauem Brief

Kostenloser Newsletter

Verpasse keine neuen Tipps und Anleitungen für OneNote, PowerPoint, Copilot & Co.!