Microsoft Planner: Aufgaben verwalten

Wenn Teams zusammenarbeiten, dann bekommt meist jeder Kollege bestimmte Aufgaben zugewiesen. Um diese Aufgaben gesammelt und übersichtlich zu verwalten, eignet sich Microsoft Planner. Die App in Microsoft 365 (Education) nutzen Teams, um sich in einem Projekt zu organisieren. In diesem Blog-Artikel stelle ich Dir Planner als gemeinsame To-Do-Liste vor.


Aufgaben in einem Plan erstellen

Vielleicht kennst Du schon die App 👉🏻 Microsoft To Do, mit der Du Deine persönlichen Aufgaben verwalten und jeweils abhaken kannst. Planner richtet sich wiederum an größere Teams, die den Überblick über viele zu erledigende Aufgaben behalten möchten. Die App lässt sich auf Wunsch mit weiteren Diensten in Microsoft 365 verbinden.

Ein Plan in Planner ist in der Regel an eine Gruppe gebunden. Mitglieder dieser Gruppe können Aufgaben in dem Plan erstellen und bearbeiten. Zu jeder Aufgabe kannst Du diverse weitere Informationen hinterlegen, zum Beispiel:

  • Zuweisen: Welche Personen kümmern sich um die Aufgabe?
  • Startdatum / Fälligkeitsdatum: Wann muss die Aufgabe erledigt sein?
  • Status / Priorität: Läuft die Bearbeitung schon? Wie wichtig ist die Aufgabe?
Aufgabe mit weiteren Infos in Microsoft Planner
Aufgabe mit weiteren Infos in Microsoft Planner

In diesem Beispiel nutze ich Microsoft Planner für die Vorbereitung einer fiktiven Theateraufführung. Auf der Abbildung oben siehst Du, dass Du auch Notizen, Kommentare und Anhänge zu einer Aufgabe hinzufügen kannst. Hilfreich ist außerdem die zusätzliche Checkliste für kleinteiligere Schritte innerhalb einer Aufgabe.


Alles im Eimer? Buckets in Microsoft Planner

Alle Aufgaben lassen sich wiederum gruppieren – in sogenannten Buckets. So behalten alle Mitglieder im Team den Überblick über den Projektstatus. Die vollständige Ansicht lässt sich in der Web-App von Microsoft Planner aufrufen.

Übersicht über alle Aufgaben in Microsoft Planner
Übersicht über alle Aufgaben in Microsoft Planner

Du kannst die Web-App wie immer auch als Registerkarte 👉🏻 in Microsoft Teams integrieren. Außerdem gibt’s Planner auch als mobile App für Android und iOS. So kannst Du Deine Aufgaben auch auf dem Smartphone überblicken und abhaken.


Weitere Funktionen in Microsoft Planner entdecken

Es lohnt sich, sich auch mit den weiteren Funktionen von Microsoft Planner vertraut zu machen:

  • verschiedene Ansichten wie Diagramme und Zeitplan
  • Kalender mit Aufgaben per Outlook teilen
  • Aufgaben mit Microsoft To Do synchronisieren
  • Microsoft Planner per 👉🏻 Power Automate automatisieren

Für welche Zwecke nutzt Du die Software in Job und Schule? Welche Funktionen vermisst Du in Microsoft Planner? Wie klappt das Zusammenspiel mit weiteren Apps und Diensten in Microsoft 365? Ich freue mich auf Deine Erfahrungen als Kommentar unter diesem Artikel!

Schreibe einen Kommentar