VLC Media Player: Video in MP4 umwandeln

Was viele nicht wissen: Mit dem VLC media player kann man auch ein Video konvertieren, zum Beispiel ins beliebte Dateiformat MP4 umwandeln. Du musst dafür also keine zusätzliche Spezial-Software kaufen.

Wie das Konvertieren von Videos mit dem VLC media player klappt, zeige ich Dir Schritt für Schritt in diesem Blog-Artikel.

Die Wunderwaffe für Mediendateien

Der VLC media player ist eine fantastische Alternative zur vorinstallierten Medienwiedergabe für Windows. Ich habe Dir die kostenlose Software schon mehrfach hier im Blog empfohlen.

Das Programm kann Musik- und Videodateien in nahezu allen Dateiformaten öffnen und Streams aus dem Internet abspielen. Auch darüber hinaus enthält die Open-Source-Software viele praktische Funktionen.

VLC media player zum Abspielen von Mediendateien
VLC media player zum Abspielen von Mediendateien

Ich setze hier voraus, dass Du den VLC media player schon heruntergeladen und auf dem PC installiert hast. Für diese Anleitung zum Konvertieren von Videos brauchst Du das vollständige Desktop-Programm, nicht die vereinfachte App-Version aus dem Microsoft Store.

Achte darauf, dass der Download der Software von der offiziellen Website stammt. Im Internet gibt es nämlich auch zahlreiche Fake-Seiten, die Dir Schad-Software für den PC unterjubeln wollen.


Video konvertieren ins Dateiformat .mp4

  1. Öffne den VLC media player auf Deinem PC, zum Beispiel über den dazugehörigen Eintrag im Startmenü.
  1. Klicke links oben im Menü erst auf Medien und dann ziemlich weit unten auf Konvertieren/Speichern … Alternativ funktioniert dafür auch die Tastenkombination Strg + R.
  1. Der VLC media player öffnet nun ein neues Fenster mit dem ersten Reiter Datei. Klicke auf die Schaltfläche Hinzufügen, um eine Videodatei von Deiner Festplatte auszuwählen. Der Pfad der Datei wird dann in der Liste Dateiauswahl angezeigt. Später kannst Du auch mehrere Videos auf einmal auswählen und automatisch nacheinander konvertieren lassen.
Medien öffnen im VLC media player
Medien öffnen im VLC media player
  1. Klicke unten im Fenster auf Konvertieren / Speichern. Ein weiteres Fenster öffnet sich, in dem Du vor dem Umwandeln noch verschiedene Einstellungen vornehmen kannst.

Einstellungen für die Videoausgabe

  1. Entscheide Dich unter Profil für das Medienformat, das der VLC media player ausgeben soll. Der erste Eintrag steht für MP4-Dateien mit dem Video-Codec H.264 und dem Audioformat MP3. Dieses Dateiformat sollten mittlerweile alle Geräte problemlos abspielen können. Mache Dich aber auch gerne mit den anderen Optionen vertraut.
Einstellungen für Videoformat auswählen
Einstellungen für Videoformat auswählen
  1. Zuletzt musst Du noch einen Speicherort für das umgewandelte Video auswählen. Klicke unten unter Zieldatei auf Durchsuchen. Per Windows-Explorer kannst Du dann einen Ordner auf Deiner Festplatte oder im Netzwerk ansteuern.
  1. Mit einem Klick auf Start beginnt der Vorgang. Je nach Länge bzw. Dateigröße des Videos kann das Konvertieren mit dem VLC media player eine Weile dauern. Der Marker auf der Zeitleiste unten im Player-Fenster zeigt den Fortschritt an.

Wenn das Umwandeln geklappt hat, findest Du die konvertierte Videodatei jetzt im gewünschten Zielordner.

Open Source: Freie Software für Windows

Open Source für Windows: Tipps für freie Software [Update]

Kennst Du die beliebteste Open-Source-Software für Windows? Diese freien Programme sind quelloffen, kostenlos und helfen in Job und Schule! …

Du solltest das Ergebnis vorsorglich prüfen und die neu erstellte Datei selbst einmal abspielen – vielleicht auch mit einer anderen Player-Software. Je nach Ausgangsmaterial kann das Konvertieren von Videos per VLC media player nämlich auch mal haken.

Welches Dateiformat nutzt Du am häufigsten beim Umwandeln von Videos? Für welche weiteren Funktionen schätzt Du den VLC media player? Ich freue mich auf Deinen Kommentar unter diesem Blog-Artikel!

Über den Autor

Ich bin Stefan Malter aus Dortmund. Hier im Blog zeige ich Dir, wie Du mit Microsoft 365 viel Zeit und Arbeit sparst. Dafür wurde ich mehrfach als Microsoft MVP und als Microsoft Innovative Education Expert ausgezeichnet.

Stefan Malter, Autor und Medientrainer aus Dortmund

Schreibe einen Kommentar