Vokabeltest online erstellen mit Microsoft Forms [Anleitung]

Mit Microsoft Forms kannst Du in wenigen Schritten einen Vokabeltest erstellen. Die App für Online-Formulare enthält eine Quiz-Option. Damit lassen sich auch Vokabeln abfragen und die Antworten der Schüler*innen automatisch auswerten. So sparen Lehrkräfte beim Korrigieren viel Zeit!

Wie man in Microsoft Forms einen einfachen Vokabeltest online erstellen und ausfüllen kann, zeige ich Dir in dieser Anleitung. Ich setze hier voraus, dass Du mit dem Formular-Tool schon vertraut bist. Mit einem Microsoft-Konto kannst Du die Software kostenlos nutzen. Für den Einstieg empfehle ich Dir gerne auch mein Handbuch „Microsoft Forms für Einsteiger“.

Online-Formular für Vokabeltest vorbereiten

Zuerst bereiten wir ein Formular für den Vokabeltest vor. Du kannst es danach mit beliebigen Aufgaben füllen und immer wieder verwenden.

  1. Öffne das Online-Portal von Microsoft 365 wie üblich im Browser. Wechsle dann über das Menü zur Web-App von Microsoft Forms.
Microsoft Forms im Browser
Microsoft Forms im Browser
  1. Klicke auf die Schaltfläche Neues Quiz. Microsoft Forms zeigt dann das Bearbeitungsfenster an und erstellt für Dich ein Unbenanntes Quiz.
  1. Gib Deinem Vokabeltest einen passenden Titel. In der Unterzeile des Formulars kannst Du zudem eine Arbeitsanweisung oder sonstige Hinweise eintragen.
Online-Formular mit Titel und Beschreibung
Online-Formular mit Titel und Beschreibung
  1. Wir werden jetzt eine Neue Frage hinzufügen – zunächst als Vorlage für das Formular. Jede Frage in unserem Vokabeltest soll später für eine gesuchte Übersetzung stehen. Anders als bei einem Multiple-Choice-Test sollen die Schüler*innen die Vokabel selbst eingeben. Wähle deshalb den Fragetyp Text aus.
Text als Fragetyp in Microsoft Forms auswählen
Text als Fragetyp in Microsoft Forms auswählen
  1. Welche Eigenschaften sollen für alle Aufgaben im Vokabeltest gelten? Ich lege hier zum Beispiel fest, dass Schüler*innen für jede richtige Antwort einen Punkt bekommen. Außerdem müssen sie in jedem Fall eine Übersetzung eingeben, weil ich das Feld als Erforderlich markiere. Vorher kann das Formular nicht abgesendet werden.
Eigenschaften für Quiz-Frage festlegen
Eigenschaften für Quiz-Frage festlegen
  1. Kopiere diese Frage nun so oft Du willst. Klicke dafür mehrfach auf das Symbol mit den doppelten Rechtecken – links neben dem kleinen Papierkorb-Icon.

Vorlage für Vokabeltest duplizieren und weitergeben

Das Online-Formular für Deinen Vokabeltest mit Microsoft Forms ist fertig. Es wird automatisch in der Cloud OneDrive gespeichert.

Du kannst die Vorlage nun auf Wunsch mehrfach kopieren, damit Du sie für weitere Klassen wiederverwenden kannst. Das läuft nicht über eine echte Datei, sondern komplett über die Web-App im Browser.

Wechsle zurück zur Übersicht aller erstellten Formulare, indem Du links oben auf den Titel Forms klickst. Klicke dann rechts unten bei Deinem ausgewählten Quiz auf die drei kleinen Punkte. Wähle danach im Kontextmenü Kopieren aus.

Quiz kopieren in Microsoft Forms
Quiz kopieren in Microsoft Forms

Microsoft Forms erstellt nun eine Kopie des Formulars, die ebenfalls in der Cloud abgelegt wird. Damit Du die neue Version erkennst, erhält sie im Titel den Zusatz „(2)“. Du kannst das Quiz aber auch umbenennen.

Vokabeltest-Vorlage mit Kolleg*innen teilen

Ich bin ja kein Freund doppelter Arbeit. Deshalb gefällt mir die Möglichkeit sehr, eine Vokabeltest-Vorlage auch an Kolleg*innen weitergeben zu können.

Klicke dafür erst rechts oben auf die drei kleinen Punkte und dann auf Zusammenarbeiten oder duplizieren. In der Seitenleiste kannst Du nun Einen Link zum Duplizieren aufrufen. Dank dieser Option erstellt Microsoft Forms eine Internetadresse, die Du nun per E-Mail oder anderweitig weitergeben kannst.

Deine Kolleg*innen können den Link nun kopieren und im Browser eingeben. Wenn sie dann oben auf Duplizieren klicken und sich mit ihrem Benutzerkonto in Microsoft 365 anmelden, wird eine eigene Version der Vokabeltest-Vorlage in ihrer Cloud gespeichert.

Quiz in Microsoft Forms duplizieren
Quiz in Microsoft Forms duplizieren

Natürlich können sie das Formular nun online in Microsoft Forms bearbeiten und einen eigenen Vokabeltest für ihre Klasse erstellen.

Fragen und Aufgaben im Vokabeltest ausfüllen

Jetzt kannst Du die verschiedenen Aufgaben in Deiner Vorlage ausfüllen. Trage bei jeder Frage in Deinem Vokabeltest oben ein, welchen Begriff Deine Schüler*innen übersetzen sollen.

Gib außerdem die richtige Antwort vor, damit Microsoft Forms den Test später möglichst automatisch auswerten kann.

Vokabel mit richtiger Antwort eintragen
Vokabel mit richtiger Antwort eintragen

Gerade bei einem Vokabeltest kann es mehrere Richtige Antworten geben, zum Beispiel weil sich ein Begriff mit verschiedenen Synonymen übersetzen lässt. Für diesen Fall kannst Du in Microsoft Forms mehrere Möglichkeiten hinzufügen.

mehrere richtige Antworten im Vokabeltest
mehrere richtige Antworten im Vokabeltest

Möchtest Du etwas Abwechslung in Deinen digitalen Vokabeltest bringen? Dann gefällt Dir vielleicht die Option, Bilder in Deinem Online-Quiz einzufügen.

Quiz-Frage mit eingefügtem Bild
Quiz-Frage mit eingefügtem Bild

Beim Bearbeiten einer Frage siehst Du ganz rechts in der Titelzeile ein Symbol zum Hinzufügen von Medien. Es öffnet rechts eine Seitenleiste, in der Du zum Beispiel eigene Fotos oder Online-Bilder aus dem Internet auswählen kannst. Microsoft Forms greift hier auf die hauseigene Suchmaschine Bing zurück.

Bildersuche in Microsoft Forms
Bildersuche in Microsoft Forms

Wähle zuletzt noch ein Design für Dein Quiz aus: Wie soll Dein selbst erstellter Vokabeltest online aussehen?

Klicke oben auf die Schaltfläche Design. Microsoft Forms bietet Dir hier mehrere Farben und Hintergründe für Dein Formular an.

Design wählen in Microsoft Forms
Design wählen in Microsoft Forms

Von zu verspielten Bildern oder den animierten Hintergründen rate ich Dir hier ab: Sie würden Deine Schüler*innen beim Ausfüllen des Vokabeltests wohl ablenken. Mehr Möglichkeiten zum Gestalten des Online-Formulars zeige ich Dir in meinem Handbuch „Microsoft Forms für Einsteiger“.


Einstellungen für Online-Vokabeltest festlegen

Bevor Du das Quiz an Deine Schüler verteilst, solltest Du Dir noch die Einstellungen für das Formular ansehen. Microsoft Forms lässt Dich genau bestimmen, wer den Vokabeltest wann online ausfüllen darf.

Die Einstellungen öffnest Du über rechts oben über die drei kleinen Punkte. Die Optionen erscheinen wieder rechts in der Seitenleiste.

Einstellungen in Microsoft Forms
Einstellungen in Microsoft Forms
  • Sollen Deine Schüler*innen nach dem Ausfüllen sehen können, wie gut sie bei dem Vokabeltest abgeschnitten haben? Du kannst festlegen, dass Microsoft Forms die Ergebnisse am Ende automatisch anzeigt. Diese Option ist auch sinnvoll, wenn das Quiz nur für die eigene Leistungsüberprüfung gedacht ist.
  • Wer soll den Vokabeltest online ausfüllen dürfen? Entscheide hier, ob nur Personen mit einem Benutzerkonto innerhalb Deiner Schule antworten können. Bei einem benoteten Test solltest Du natürlich die Namen erfassen und nur eine Antwort pro Schüler*in erlauben. Du kannst aber auch auf beides verzichten oder das Quiz öffentlich für alle interessierten Menschen veröffentlichen.
  • Der Haken vor Antworten akzeptieren erlaubt, dass man die Felder im Formular überhaupt ausfüllen darf.
  • Außerdem kannst Du festlegen, in welchem Zeitraum der Vokabeltest zur Verfügung stehen soll. Nach Ablauf des Enddatums können Deine Schüler*innen das Quiz nicht mehr ausfüllen.
Optionen für Antworten in Microsoft Forms
Optionen für Antworten in Microsoft Forms
  • Auf Wunsch vieler Lehrer*innen hat Microsoft noch einen ablaufenden Timer für das Quiz hinzugefügt. Gib dafür unter Zeitdauer festlegen eine Minutenzahl an.
  • Sollen die Vokabeln in der von Dir festgelegten Reihenfolge abgefragt werden, zum Beispiel weil der Schwierigkeitsgrad bewusst steigt? Du kannst stattdessen auch einstellen, dass die Fragen in zufälliger Reihenfolge erscheinen. Das erschwert es Deiner Klasse, während des Tests zu schummeln. Auf Wunsch sperrst Du auch nur einen Teil der Aufgaben an ihrer ursprünglichen Position im Formular.
  • Die Einstellungen weiter unten kannst Du aus meiner Sicht vernachlässigen. Die Schüler*innen könnten sich ihre Antworten nochmal selbst zusenden lassen. Du willst sicher auch nicht über jeden einzelnen ausgefüllten Vokabeltest per E-Mail benachrichtigt werden, oder?

Vokabeltest als Vorschau anzeigen und ausprobieren

Bevor Du das fertige Quiz für Deinen Kurs freigibst, solltest Du es unbedingt einmal selbst ausprobieren und durchspielen. Sieht das Formular so aus wie gewünscht? Sind alle Aufgaben logisch und fehlerfrei?

Klicke dazu oben im Menü auf Vorschau. Du kannst Dir nun ansehen, wie Dein Vokabeltest wahlweise auf dem PC-Bildschirm oder auf dem Smartphone aussieht. Wechsle dafür über die Schaltflächen oben zwischen der Ansicht für Computer und Mobiltelefon.

Vokabeltest als Vorschau für Mobiltelefon
Vokabeltest als Vorschau für Mobiltelefon

Wenn Du mit dem Inhalt und dem Design des Formulars zufrieden bist, wechselst Du links oben über den Zurück-Pfeil wieder zum Bearbeitungsmodus von Microsoft Forms. Dort kannst Du mögliche Korrekturen vornehmen, bevor Du den Vokabeltest an Deine Schüler*innen sendest.

Antworten sammeln in Microsoft Forms

Du hast verschiedene Möglichkeiten, das fertige Quiz als Aufgabe freizugeben. Am einfachsten klappt das direkte Verteilen des Formulars mit einem Link.

Klicke dazu rechts oben auf die Schaltfläche Antworten sammeln. Sie öffnet in der Web-App ein neues Fenster mit mehreren Optionen zum Senden und Teilen des Vokabeltests.

Antworten senden und sammeln in Microsoft Forms
Antworten senden und sammeln in Microsoft Forms

Auf der linken Seite kannst Du nochmal festlegen, ob der Link zum Test öffentlich zugänglich sein soll oder nur für bestimmte Personen innerhalb Deiner Schule. Du kannst hier auch eine bereits existierende Gruppe eintragen. Das kann auch ein Team in Microsoft Teams sein, dass Du bereits für Deinen Kurs erstellt hast.

Unter der Auswahl siehst Du den Freigabelink zum Online-Quiz. Auf Wunsch kannst Du die etwas lange URL verkürzen und den Link dann Kopieren, um ihn auf verschiedenen Wegen zu versenden.

Das geht sogar noch schneller über die Eingabemaske auf der rechten Seite. Hier versendet Microsoft Forms auf Wunsch eine automatisch erstellte Nachricht per Outlook oder Teams. Trage dafür oben unter An: ein, wen die Nachricht erreichen soll.

Beachte auch die weiteren Möglichkeiten darüber. Microsoft Forms kann auch einen HTML-Code zum Einbetten oder einen QR-Code zum Online-Formular erstellen.

QR-Code zum Vokabeltest mit Microsoft Forms
QR-Code zum Vokabeltest mit Microsoft Forms

Diesen QR-Code scannen Deine Schüler*innen dann per Kamera an ihrem Smartphone oder Tablet ein. Der Vokabeltest sollte sich danach in ihrem Browser öffnen und zum Ausfüllen startklar sein. Das Quiz sieht auf ihren Geräten so aus wie in der Vorschau, die Du vorab geprüft hast (s. o.).

Einen weiteren Weg möchte ich Dir hier noch schmackhaft machen. Du kennst vielleicht schon das Aufgaben-Modul in Microsoft Teams, das exklusiv in der Education-Version für Schulen und Bildungseinrichtungen steckt. Darin lassen sich Schüleraufgaben noch gezielter stellen und bewerten. Grundlage dafür können eben auch Forms-Formulare sein.


Vokabeltest online korrigieren und automatisch auswerten

Nach Ablauf des Enddatums möchten wir nun sehen, wie Dein Kurs bei diesem Vokabeltest abgeschnitten haben. Microsoft Forms macht es Dir ziemlich einfach, die Quiz-Ergebnisse auszuwerten. So kannst Du beim Korrigieren und Bewerten des Vokabeltests viel Zeit sparen.

Wechsle über dem Formular vom Reiter Fragen zum Reiter Antworten. Daneben sollte auch die Anzahl der abgegebenen Vokabeltests stehen. Darunter findest Du zunächst noch weitere Daten, zum Beispiel die durchschnittliche Punktzahl Deines Kurses sowie die Zeit, die Deine Schüler*innen durchschnittlich zum Ausfüllen gebraucht haben.

In der folgenden Übersicht zeigt Microsoft Forms für jede abgefragte Vokabel eine eigene Grafik an. Dank der Tortendiagramme siehst Du auf einen Blick, bei welchen Aufgaben Deine Schüler*innen Schwierigkeiten hatten und welche Fehler sie dabei gemacht haben. So bekommst Du ein Gefühl für den Wissensstand Deiner Klasse.

Auswertung der Antworten in Microsoft Forms
Auswertung der Antworten in Microsoft Forms

Um die Ergebnisse einzelner Schüler*innen zu begutachten, klickst Du links oben auf Antworten prüfen. Blättere dann über die Pfeile oben vor und zurück. Nun kannst Du jeweils nachvollziehen, dass Microsoft Forms alle Antworten korrekt ausgewertet und den Vokabeltest Automatisch benotet hat.

Antworten einzelner Schüler*innen prüfen
Antworten einzelner Schüler*innen prüfen

Daran bist Du übrigens nicht gebunden. Du kannst eine alternative Antwort nachträglich manuell mit einem oder mehreren Punkten bzw. Zusatzpunkten belohnen. Klicke dafür einfach in das Punktefeld und ändere die Anzahl.

Außerdem kannst Du als Lehrer*in ein Feedback zu einer abgegebenen Antwort übermitteln – egal ob die Übersetzung richtig oder falsch ist. Klicke dafür auf die kleine Sprechblase rechts neben der Punktezahl und gib Deinen Kommentar dann unter der Frage ein.

Ergebnisse des Vokabeltests online übermitteln

Hast Du alle Leistungen überprüft und notwendiges Feedback zum Vokabeltest online eingetragen? Dann solltest Du die Ergebnisse inklusive Deiner Kommentare noch an Deine Schüler*innen übermitteln.

Klicke dazu oben auf der Antworten-Seite auf die Schaltfläche Bewertungen posten. Im folgenden Fenster kannst Du einen, mehrere oder alle Empfänger auswählen.

Bewertungen posten in Microsoft Forms
Bewertungen posten in Microsoft Forms

Über den Link zum Vokabeltest kann jeder dann online die individuelle Auswertung inklusive Feedback einsehen und im besten Fall aus den Fehlern lernen.

Es gibt noch so viele weitere Beispiele dafür, wie Lehrkräfte mit Apps und Programmen viel Arbeit und Zeit sparen können. Du findest sie in meinem Praxishandbuch „Microsoft 365 Education“, das sich dem digitalen Unterricht mit Windows, Office & Co. widmet.

OneNote für Lehrer: Handbuch für Microsoft OneNote in Schule und Unterricht

OneNote für Lehrer*innen

Bestseller für Microsoft OneNote in Schule und Unterricht - inkl. Anleitung für Kursnotizbücher

Schreibe einen Kommentar