Microsoft Surface als Grafiktablett am PC nutzen [Anleitung]

Wie kann man das Microsoft Surface als Grafiktablett nutzen? Das Windows-Tablet lässt sich vorübergehend zweckentfremden und mit digitalem Stift zum praktischen Zubehör am Desktop-PC machen.

In dieser Anleitung erkläre ich Dir Schritt für Schritt, wie das Surface zum Grafiktablett mit Display wird.

Grafiktablett statt Maus

Treue Blog-Leser wissen schon, dass ich seit vielen Jahren keine Maus mehr nutze. Stattdessen bediene ich Windows und alle PC-Programme ausschließlich per Grafiktablett.

Beim Navigieren mit digitalem Stift bin ich mit so einem Zeichenbrett schneller. Die Haltung der Hand ist zudem natürlicher und schont beim langen Arbeiten am Computer die Sehnen.

Schreibtisch mit Surface Pro als zweitem Bildschirm
Desktop-PC mit Grafiktablett (rechts unten im Bild)

Grafiktabletts gibt’s grundsätzlich mit und ohne Display. Am PC ist der Gedanke, dass Du auf den großen Monitor schaust, während Du mit dem Stift über die Fläche fährst.

Mit ein wenig Übung klappt die Auge-Hand-Stift-Koordination dabei intuitiv und genau. Du bist nach kurzer Zeit treffsicherer als mit der Maus.

Das hilft Dir nicht nur bei digitalen Zeichnungen und handschriftlichen Notizen, sondern beim Bedienen jeder Benutzeroberfläche – vom Betriebssystem Windows über die Office-Programme bis hin zum Surfen im Internet per Browser.


Desktop-PC auf Surface spiegeln

Natürlich kannst Du auch direkt auf dem Surface-Bildschirm schreiben und zeichnen. Gerade bei detailgenauer Fotobearbeitung und pixelgenauen Illustrationen hilft ein großer Monitor aber ungemein.

Das Ziel dieser Anleitung ist es, die Anzeige vom Desktop-PC aufs Tablet zu spiegeln. So bekommst Du ein Gefühl für die Arbeit mit einem echten Grafiktablett.

Surface Pro als Grafiktablett mit Display
Surface Pro als Grafiktablett mit Display

Dank Kippständer kannst Du das Microsoft Surface so anwinkeln, dass die Handhaltung bequem für Dich ist. Außerdem richten wir eine drahtlose Verbindung ein, so dass Dich auf dem Schreibtisch kein zusätzliches Kabel stört.

Voraussetzung dafür ist, dass Dein fester Computer die Technologie Miracast unterstützt und dafür eine WLAN-Verbindung zu Deinem Surface als Zeichenbrett aufbauen kann.

Du brauchst keine zusätzliche Software: In Windows 10 und Windows 11 stecken schon alle Funktionen für die Verbindung zum PC.

Drahtlose Anzeige für Windows installieren

Die Drahtlose Anzeige ist ein optionales Feature von Windows. Du musst es einmalig in den Einstellungen auf Deinem Surface aktivieren.

Dort findest Du unter System den Eintrag Auf diesen PC projizieren und kannst das optionale Feature Drahtlose Anzeige hinzuzufügen.

"Auf diesen PC projizieren" in den Einstellungen von Windows
Auf diesen PC projizieren“ in den Einstellungen von Windows
  1. Klicke erst auf die blaue Schrift Optionale Features und dann rechts oben auf Features anzeigen.
  1. Setze dann in der Liste einen Haken vor den Eintrag Drahtlose Anzeige und gehe auf Weiter, um die Installation zu starten.
  1. Nach ein paar Minuten sollte die Funktion dann auf Deinem Tablet zur Verfügung stehen.
Drahtlose Anzeige als Optionales Feature hinzufügen
Drahtlose Anzeige als Optionales Feature hinzufügen

Du siehst den dazugehörigen Eintrag danach in der Liste der Installierten Features. Außerdem legt Windows eine neue App im Startmenü ab: Mit Drahtlose Anzeige startest Du den Modus auf Wunsch manuell.


Einstellungen für die Drahtlose Anzeige in Windows

Wechsle zurück zur Seite Auf diesem PC projizieren unter System. Dort findest Du mehrere Optionen für Dein Surface:

  • Soll das Tablet jederzeit als Drahtlose Anzeige zur Verfügung stehen? Wähle zunächst aus, ob das Überall oder Nur in sicheren Netzwerken funktionieren soll.
  • Aus Sicherheitsgründen fragt Windows Dich bei jeder Verbindung um Erlaubnis – auf Wunsch Nur beim ersten Mal.
  • Außerdem kannst Du festlegen, dass zum Koppeln der Geräte die Eingabe einer PIN-Nummer erforderlich ist.
  • Ein längerer Einsatz Deines Surface als Grafiktablett verbraucht natürlich Energie. Du kannst unten auf der Seite festlegen, dass das Feature nur zur Verfügung steht, wenn das Tablet an eine Stromquelle angeschlossen ist.

Jetzt hast Du alle Vorbereitungen dafür getroffen, dass Du das Surface als Drahtlose Anzeige verwenden kannst.

Positioniere das Tablet zuletzt so, dass Du es mit dem Stift in der Hand gut erreichst. Damit Dein „Grafiktablett“ durchhält, kannst Du es natürlich auch ans Surface-Ladekabel anschließen.

PC-Bildschirm auf Tablet projizieren

Je nachdem, welche Einstellungen Du ausgewählt hast, musst Du nun ggf. erst die App Drahtlose Anzeige im Startmenü öffnen. Dann steht das vorbereitete Surface in jedem Fall als zweiter Bildschirm bereit.

Wechsle zum Desktop-PC und starte das Wiedergeben zum Beispiel über die Schnelleinstellungen rechts unten. Alternativ bietet Windows dafür die Tastenkombination WIN + K an.

Das System sucht nun nach verfügbaren Bildschirmen in der Umgebung und sollte Dir nach wenigen Sekunden Dein Surface anzeigen.

Tippe auf den Eintrag, um die Verbindung herzustellen. Je nach Einstellungen für die Drahtlose Anzeige musst Du das Projizieren auf dem Tablet erlauben, bevor es zum externen Monitor wird.

Optionen beim Wiedergeben mit Windows

Außerdem hast Du in dem kleinen Fenster auf Deinem PC noch weitere Optionen, die Du vielleicht schon vom Präsentieren auf einem Beamer oder Smartboard kennst:

Wiedergeben in Windows 11
Wiedergeben in Windows 11

Erst der Haken oben erlaubt, dass der Desktop-PC reagiert, wenn Du den Touchscreen auf dem Tablet mit dem Finger oder mit einem digitalen Stift antippst. Erst dadurch reagiert das Surface wie ein Grafiktablett.

Außerdem kannst Du entscheiden, was auf welchem Monitor zu sehen ist. Ich empfehle Dir die Einstellung Duplizieren. Sie spiegelt den Bildschirminhalt vom PC 1:1 aufs Tablet.

Was Du nun mit dem digitalem Stift auf dem Display zeichnest, ist sofort auch auf dem großen PC-Bildschirm zu sehen.

Seitenverhältnis & Auflösung

Im Idealfall haben beide Bildschirme dasselbe Seitenverhältnis und dieselbe Auflösung. Die Bildqualität hängt von der Auflösung der beiden Displays ab.

Das Surface Pro von Microsoft ist bekannt für sein Seitenverhältnis 3:2 – aktuell mit 2880 x 1920 Pixeln. Viele PC-Monitore setzen dagegen auf Full-HD (1920 x 1080 px) und haben das Format 16:9.

Bei manchen Geräte-Kombinationen musst Du deshalb einen Kompromiss finden und in Windows verschiedene Einstellungen ausprobieren, die dann beide Displays unterstützen. Unter System • Bildschirm kannst Du die Bildschirmauflösung ändern.

Drahtlose Anzeige mit Verzögerung

Die Drahtlosverbindung hat den Vorteil, das sie ohne Kabel auskommt. Bei jeder Verbindung per Funk muss man allerdings eine kurze Verzögerung bei der Übertragung in Kauf nehmen. Bei eher statischen Bildschirminhalten wie Dokumenten und Websites stört dieser kleine Zeitversatz kaum.

Wie beschrieben: Auf diese Weise kannst Du Dein Microsoft Surface als Grafiktablett zweckentfremden. Zum Ausprobieren und bei einfachen Aufgaben kannst Du mit der Verzögerung sicher leben.

Wenn Dir die Stiftbedienung am PC grundsätzlich gefällt, solltest Du vielleicht doch über die Anschaffung eines echten Grafiktabletts nachdenken.

Surface Pro als Grafiktablett mit Display

Grafiktablett mit digitalem Stift

Mit diesem praktischen Zubehör kannst Du auch am PC digital zeichnen und schreiben:

Schreibe einen Kommentar