Windows 11: Fenster verschieben und nebeneinander anordnen

Braucht dieser Blog wirklich einen eigenen Beitrag für den Umgang mit den Programmfenstern? Ja, natürlich!

  • Zum einen richte ich mich hier ja an Einsteiger, denen ich möglichst alle wichtigen Funktionen in Windows zeigen möchte.
  • Zum anderen gibt es in der aktuellen Version des Betriebssystems auch ein paar neue Kniffe, die ich Dir unbedingt vorstellen möchte. Dazu gehört das Feature Snap Assist, das alle aktuell geöffneten Programmfenster in Windows schnell und klug für Dich anordnet.

Ich setze hier voraus, dass Du Deinen PC schon entsprechend eingerichtet hast. Für die ersten Schritte mit Windows 11 – von der Einrichtung bis zu den wichtigsten Einstellungen – empfehle ich Dir mein beliebtes Windows-Handbuch für Einsteiger.

Multitasking mit Programmfenstern in Windows 11

Doch zuerst mache ich nochmal einen Schritt zurück: Das Betriebssystem heißt nicht ohne Grund Windows: Alle geöffneten Apps und Programme werden auf dem Desktop jeweils in einem eigenen Fenster angezeigt.

Ich selbst arbeite sehr oft mit mehreren geöffneten Programmfenstern gleichzeitig. So unterstützt Windows 11 alle, die gerne Multitasking betreiben.

Multitasking mit Windows 11
Multitasking mit Windows 11

Du kannst jedes Fenster einzeln verschieben, vergrößern und verkleinern. Je nach Anordnung hast Du so bei Bedarf mehrere Informationen gleichzeitig im Blick.

  • Zum Verschieben klickst Du mit der linken Maustaste auf die Titelzeile des Fensters, hältst die Taste gedrückt und bewegst das Fenster an die gewünschte Position. Lasse die Maustaste dann an der Endposition los.
  • Um die Größe zu verändern, bewegst Du den Mauspfeil über einen Rand oder eine Ecke des Fensters. Wenn der Pfeil sich optisch verändert, kannst Du die Größe durch Ziehen und Verschieben neu festlegen.

Fenster automatisch nebeneinander anordnen

Windows 11 bietet noch mehr Komfort für die Arbeit mit mehreren Fenstern: Wie schon in Windows 10 kannst Du zwei oder auch mehrere Programmfenster fix nebeneinander anordnen.

  • Greife einfach wieder mit dem Mauspfeil ein beliebiges Fenster und ziehe es mal komplett an den linken oder rechten Bildschirmrand.
  • Das Fenster nimmt automatisch die Hälfte des Displays ein. Du kannst dann ein zweites Fenster für die andere Bildschirmhälfte auswählen und so beide Programme gut nebeneinander sehen.
zwei Programmfenster nebeneinander angeordnet
zwei Programmfenster nebeneinander angeordnet

Diese Funktion ist zum Beispiel sehr praktisch, wenn Du mal etwas im Internet recherchierst und Dir parallel dazu Notizen machen willst. Vielleicht möchtest Du auch zwei Dokumente oder den Inhalt zweier Dateiordner miteinander vergleichen. In der obigen Abbildung habe ich die Notizen-App OneNote und den Browser Microsoft Edge nebeneinander angeordnet.

Je nach Bildschirmauflösung kann ein Fenster auch nur ein Viertel der Anzeige einnehmen. Ziehe das Fenster dafür mit der Maustaste in eine der vier Ecken. Auch die weiteren Apps und Programme finden so ihren Platz auf dem Desktop.

vier Fenster auf dem Desktop
vier Fenster auf dem Desktop

Snap Assist zum schnellen Andocken der Fenster

In Windows 11 ist neu, dass Du Dir die Optionen zur Anordnung der Fenster vorab anzeigen lassen kannst. Die Funktion Snap Assist erscheint, wenn Du mit dem Mauspfeil über das kleine Rechteck rechts oben in der Titelleiste fährst.

Snap Assist im Programmfenster
Snap Assist im Programmfenster

Wähle in der Vorschau aus, wohin Du das aktuelle Fenster auf dem Desktop schicken willst. Die Anzahl der verfügbaren Optionen hängt von der Auflösung des Monitors ab.

Sollte das Andocken von Fenstern am Bildschirmrand bei Dir nicht auf Anhieb funktionieren, musst Du die Funktion eventuell erst aktivieren. Du findest sie in den Einstellungen von Windows 11 unter SystemMultitasking.

Einstellungen für Multitasking in Windows 11
Einstellungen für Multitasking in Windows 11

Beachte auch die weiteren Optionen unter Fenster andocken rund ums Verhalten der Snap-Layouts.


Aktives Fenster wechseln in Windows

Ich habe noch einen Hinweis für alle, die gerne mit mehreren Programmen parallel arbeiten und oft zwischen Aufgaben in Windows 11 hin- und herspringen: Mit der Tastenkombination Alt + Tab wechselst Du schnell zwischen offenen Fenstern. Das ist praktisch, wenn Du zum Beispiel gerade an einem Dokument arbeitest und währenddessen mal etwas im Browser-Fenster recherchieren musst.

Aktives Fenster wechseln
Aktives Fenster wechseln

Halte für diese Funktion die Taste Alt gedrückt. Mit jedem weiteren Anschlag der Tab-Taste wechselt das aktive Fenster. Sobald Du die Tasten loslässt, wird das ausgewählte Fenster groß auf Deinem Desktop angezeigt.

Mehrere Desktops nutzen in Windows 11

Eine Funktion für versierte Multitasking-Fans habe ich noch in petto: Wer mit sehr vielen geöffneten Fenstern für verschiedene Zwecke arbeitet, kann die virtuellen Desktops nutzen. Tippe die Tastenkombination Win + Tab oder fahre mit dem Mauspfeil über das Symbol Aktive Ansicht auf der Taskleiste.

mehrere Desktops nutzen
mehrere Desktops nutzen

Mit dem Pluszeichen im rechten Feld erstellst Du einen zusätzlichen Desktop, auf dem Du beliebige weitere Fenster und Programme öffnen kannst. So arbeitest Du zum Beispiel an zwei Projekten gleichzeitig und springst bei Bedarf zur jeweiligen Ansicht.

Ich sortiere manchmal meine Apps so, wenn ich tagsüber im Homeoffice sowohl private als auch berufliche Aufgaben möglichst im Blick behalten möchte – und trotzdem klar voneinander getrennt.

Viele weitere Tipps findest Du in meinem Handbuch für Windows 11 – speziell für Einsteiger. Darin zeige ich Dir zum Beispiel, wie Du das Betriebssystem sinnvoll einrichten und Dateien klug verwalten kannst.

Windows 11 mit Microsoft Copilot: Handbuch von Stefan Malter

Windows 11 mit Microsoft Copilot

Die neue Anleitung zum Betriebssystem von Microsoft - jetzt mit KI-Assistent Copilot

Schreibe einen Kommentar