Windows: VPN einrichten mit FRITZ!Box und WireGuard

Mit der FRITZ!Box von AVM kannst Du sehr leicht eine VPN-Verbindung einrichten. Der Router unterstützt jetzt die kostenlose Software WireGuard. So kannst Du von jedem Ort aus per Internet auf Dein Heimnetz zugreifen, zum Beispiel am PC im Büro oder mit dem Laptop im Urlaub.

In dieser Anleitung erkläre ich Dir, wie das Einrichten der VPN-Verbindung auf der FRITZ!Box funktioniert. Danach werden wir WireGuard für den Fernzugang mit Windows vorbereiten.

Wer braucht eine VPN-Verbindung am PC?

Bei einer VPN-Verbindung nutzt Du quasi einen verschlüsselten Tunnel von Deinem PC zur FRITZ!Box. Das kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein:

Fernzugriff aufs Heimnetzwerk

Du bist nicht zu Hause, sondern im Büro, in der Schule oder im Urlaub. Von dort aus musst Du unbedingt mal auf bestimmte Dateien oder Geräte in Deinem Heimnetzwerk zugreifen.

Dank VPN gelangst Du zum Beispiel an Ordner und Dokumente auf Deiner Netzwerkfestplatte (NAS) – so als wärst Du im Homeoffice.

Absicherung gegen Datenklau

Du bist in einem fremden WLAN und möchtest verhindern, dass jemand beim Surfen im Internet Deine Daten abgreift, zum Beispiel private E-Mails oder Passwörter beim Online-Banking.

Per VPN leitest Du den Internetverkehr auf Deinem Laptop sicher durch den geschützten Tunnel zu Deiner FRITZ!Box und damit über Deine heimische DSL-Verbindung.

Geoblocking umgehen

Du bist im Ausland, zum Beispiel auf Geschäftsreise oder im Urlaub. Im manchen Ländern können bestimmte Websites und Online-Dienste gesperrt sein.

  • Aus politischen Gründen betrifft das gerne mal kritische Nachrichten-Portale, unerwünschte Soziale Netzwerke oder Chat-Apps für Schwule und Lesben.
  • Vertragliche Bestimmungen verhindern, dass Du im Ausland auf bestimmte Mediatheken, Streaming-Dienste und Inhalte auf Video-Plattformen zugreifen kannst.

Aktuelle Firmware der FRITZ!Box prüfen

Es gibt eine Voraussetzung für die VPN-Verbindung per WireGuard: Deine FRITZ!Box muss die aktuelle Firmware 7.50 unterstützen. Ab dieser Version ist die Funktion VPN (WireGuard) auf dem Router verfügbar.

Melde Dich in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box an. Das klappt üblicherweise per Browser unter der URL https://fritz.box oder mit der voreingestellten IP-Adresse https://192.168.178.1

Klicke links im Menü auf System und wechsle zur Kategorie Update. Nun kannst Du unter FRITZ!OS-Version prüfen, ob die aktuelle Firmware 7.50 schon installiert ist.

Firmware-Version für FRITZ!Box prüfen
Firmware-Version für FRITZ!Box prüfen

Alternativ klickst Du rechts unten auf Neues FRITZ!OS suchen. Falls das Update für Deinen Router verfügbar ist, kannst Du es direkt herunterladen und aufspielen.

Die Installation kann eine Weile dauern, lohnt sich aber wegen einiger neuer Funktionen und natürlich aus Sicherheitsgründen.

VPN-Verbindung auf der FRITZ!Box einrichten

Du musst in Deinem Heimnetzwerk sein, um eine VPN-Verbindung einrichten zu können. Wechsle dafür in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box zur Rubrik InternetFreigaben. Dort gibt es jetzt den Reiter VPN (WireGuard).

VPN (WireGuard) im Menü der FRITZ!Box
VPN (WireGuard) im Menü der FRITZ!Box

In der Übersicht auf der Seite siehst Du später alle Einträge, die Du bereits in der FRITZ!Box erstellt hast. Für jedes Gerät – Laptop, Tablet, Smartphone, etc. – solltest Du jeweils eine eigene VPN-Verbindung einrichten.

Klicke nun rechts unten auf Verbindung hinzufügen. Damit startest Du den WireGuard-Assistenten, der Dir zunächst eine Entscheidung abverlangt.

Vereinfachte Einrichtung per WireGuard-Assistent
Vereinfachte Einrichtung per WireGuard-Assistent

Für unsere Zwecke – eine Verbindung vom Windows-Gerät zum Router – reicht die vereinfachte Einrichtung oben.

Die Schaltfläche Weiter führt Dich zum nächsten Bildschirm. Gib hier einen Namen für die WireGuard-Verbindung ein. Die Bezeichnung hilft Dir später in der Übersicht beim Zuordnen und Verwalten mehrerer VPN-Tunnel.

Bestätigen der WireGuard-Verbindung

Wenn Du auf Fertigstellen klickst, musst Du den Vorgang noch bestätigen – aus Sicherheitsgründen. Hier bietet die FRITZ!Box drei Möglichkeiten an:

  • Nutzt Du ein Telefon an Deinem Router? Dann wähle die angezeigte Tastenkombination als Bestätigung.
  • Du kannst auch eine der Tasten an Deiner FRITZ!Box drücken. Die grünen LED-Lämpchen sollten dafür blinken.
  • Falls Du eine Authenticator-App nutzt, kannst Du Dich auch darüber als Benutzer legitimieren und den Vorgang abschließen.

Nun wird die WireGuard-Verbindung erstellt. Danach kannst Du eine Datei mit den notwendigen Einstellungen auf den PC herunterladen.

Einstellungen für WireGuard-Verbindung herunterladen
Einstellungen für WireGuard-Verbindung herunterladen

Merke Dir unbedingt den Speicherort. Diese Konfigurationsdatei mit dem Namen wg_config.conf brauchst Du nämlich für den nächsten Schritt.


WireGuard für Windows installieren und einrichten

Um die VPN-Verbindung nutzen zu können, musst Du WireGuard auf Deinem PC installieren. Der Download der Software ist kostenlos.

Öffne zunächst die offizielle Website von WireGuard.

Unter Installation findest Du dort verschiedene Versionen der Software. Lade Dir die Version für Windows herunter, indem Du auf den entsprechenden Button ganz oben klickst.

Download: Windows Installer für WireGuard
Download: Windows Installer für WireGuard

Wenn Du den WireGuard Installer startest, werden ggf. noch weitere Dateien heruntergeladen. Die Installation der Software läuft danach automatisch ab und dauert nur wenige Sekunden.

Jetzt ist WireGuard im Startmenü von Windows verfügbar. Außerdem öffnet sich das sehr einfach gehaltene Programmfenster auf dem Desktop.

WireGuard für Windows: Programmfenster auf dem Desktop
WireGuard für Windows: Programmfenster auf dem Desktop

Konfigurationsdatei in WireGuard einlesen

Die letzten Schritte zum Einrichten der VPN-Verbindung auf dem PC sollten Dir auch leicht fallen. Folge dieser Anleitung, um die Einstellungen der FRITZ!Box in WireGuard zu speichern:

  1. Klicke links unten auf Tunnel hinzufügen. Der Datei-Explorer von Windows öffnet sich.
  1. Wechsle zum Speicherort der Konfigurationsdatei, die Du vorhin per FRITZ!Box erstellt und heruntergeladen hast.
  1. Wähle die Datei mit der Endung .conf aus und klicke auf Öffnen.
  1. Die von der FRITZ!Box festgelegten Einstellungen werden eingelesen und im Programmfenster von WireGuard angezeigt. Sie bleiben hier gespeichert und sind ab sofort bei jedem Öffnen der Software verfügbar.

VPN-Verbindung in WireGuard aktivieren

Du kannst die VPN-Verbindung auf Deinem PC nun jederzeit herstellen. Klicke auf den Button Aktivieren. WireGuard verbindet sich dann per Internet mit Deiner FRITZ!Box.

aktive VPN-Verbindung mit WireGuard
aktive VPN-Verbindung mit WireGuard

An dem grünen Schild mit dem weißen Haken erkennst Du, dass der VPN-Tunnel aktiv ist. Windows sollte außerdem eine Benachrichtigung und ein Symbol im Infobereich unten rechts anzeigen.

Ab sofort läuft also sämtlicher Datenverkehr von Deinem PC durch einen verschlüsselten VPN-Tunnel und über Deine FRITZ!Box.

  • Geräte in Deinem Heimnetzwerk sollten über ihre jeweilige IP-Adresse erreichbar sein.
  • Websites und Online-Dienste sollten nun davon ausgehen, dass Du an Deinem Wohnort im Internet surfst.

Im Programmfenster von WireGuard siehst Du auf Wunsch, wie lange die VPN-Verbindung besteht und wie viel Datenvolumen bereits übertragen wurde.

Die Geschwindigkeit von Downloads und Uploads hängt jetzt aber natürlich sowohl von der Bandbreite Deiner heimischen DSL-Verbindung als auch vom WLAN im Café oder Hotel vor Ort ab.

Ein Klick auf Deaktivieren beendet die VPN-Verbindung mit WireGuard. Du kannst den Tunnel wie oben beschrieben jederzeit wieder aktivieren, sobald Du ihn brauchst.

WireGuard für weitere Geräte

Du hast es auf der offiziellen Website der Software vielleicht gesehen: WireGuard gibt es auch als mobile App für Android und iOS. So kannst Du auch den Datenverkehr auf Deinem Smartphone oder Tablet schützen.

Ich habe WireGuard zum Beispiel auch auf meinem Fire TV Stick von Amazon installiert. Damit ich auch auf Hotel-Fernsehern im Ausland auf deutsche Mediatheken und Streaming-Angebote zugreifen.

Denke daran, dass Du in der FRITZ!Box für jedes Gerät eine eigene VPN-Verbindung erstellen solltest – jeweils so wie in der Anleitung oben beschrieben.

Wie klappt die Einrichtung von WireGuard bei Dir? Für welche Zwecke nutzt Du VPN-Tunnel auf dem Windows-PC? Ich freue mich auf Deinen Kommentar zu dieser Anleitung!

Über den Autor

Ich bin Stefan Malter aus Dortmund. Hier im Blog zeige ich Dir, wie Du mit Microsoft 365 viel Zeit und Arbeit sparst. Dafür wurde ich mehrfach als Microsoft MVP und als Microsoft Innovative Education Expert ausgezeichnet.

Stefan Malter, Autor und Medientrainer aus Dortmund

7 Gedanken zu „Windows: VPN einrichten mit FRITZ!Box und WireGuard“

  1. Hallo Stefan, ich habe WireGuard erfolgreich installiert und kann es auch aktivieren. Allerdings kann ich nicht auf entfernet Geräte zugreifen (Fritz!Box, PC mit aktiviertem Remote Desktop Protokoll). Auch ein „ping“ auf die Fritz!Box schlägt fehl. Nutze aktuelles Windows11. Has du eine Idee?

    Antworten
    • Hallo Matthias, solche Ferndiagnosen sind natürlich knifflig. Ich kann Dir hier nur empfehlen, die Anleitung wirklich Schritt für Schritt durchzugehen. Hast Du in der FRITZ!Box alles so eingerichtet wie beschrieben? Manchmal kann es auch sinnvoll sein, ein Gerät zu entfernen und nochmal von Grund auf hinzuzufügen. Darüber hinaus stoße ich hier auf Distanz leider an Grenzen …

  2. Hallo Stefan,
    danke für die Anleitung! Hast du einen Tipp wie ich ein Travel Router an die Fritzbox anbinde? So das ich nicht für jedes Gerät eine wireguard Verbindung einrichten muss! Und mein fire tv Stick auch deutsche Inhalte anzeigen kann im Ausland. Ich komme bei benutzerdefinierte Einstellung ein ip Problem bei der fritz box.
    Gruß Peter

    Antworten
  3. Hallo Stefan,
    das ganze funktioniert glaube ich nicht in der Variante: Fritz!box 6660 Cable.

    Die Fritzbox updatet sich automatisch, hat momentan folgenden Strand: FRITZ!OS: 07.29 – Version aktuell
    Ich kann kein manuelles Update ausführen.

    Hast Du eine Idee, was ich tun kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Buchcover von "Windows 11 mit Microsoft Copilot"

Handbuch für Windows 11

Die aktuelle Anleitung zum Betriebssystem von Microsoft - jetzt mit KI-Assistent Copilot