Digitaler Adventskalender mit PowerPoint [Vorlage] ⭐

Einen digitalen Adventskalender zu erstellen, ist mit PowerPoint ganz einfach. Die Präsentations-Software von Microsoft enthält alle Funktionen, um eine eigene interaktive Vorlage zu gestalten. Du kannst den fertigen Adventskalender auf jedem PC im Büro oder auf einem 👉🏻 Smartboard in der Schule anzeigen. Per Maus oder Touchscreen lassen sich die 24 Türchen dann einzeln öffnen.

In dieser Anleitung erkläre ich Dir, wie meine Vorlage in PowerPoint funktioniert. Außerdem verrate ich Dir ein paar Ideen für multimediale Überraschungen, die Du im digitalen Adventskalender einfügen kannst.

Vorlage als Download

Meine voll funktionsfähige Vorlage findest Du im Mitgliederbereich bei Patreon. Wenn Du meinen Blog dort unterstützt, kannst Du Dir die PowerPoint-Datei sofort herunterladen und mit eigenen Inhalten füllen:


Wie ist der digitale Adventskalender aufgebaut?

Die erste Folie ist die wichtigste Folie im digitalen Adventskalender: Hier findest Du nebeneinander alle 24 virtuellen Türchen. Ich habe darüber hinaus nur den Hintergrund mit einem Farbverlauf versehen und ein paar weihnachtliche Grafiken als Verzierung eingefügt.

erste Folie im digitalen Adventskalender
erste Folie im digitalen Adventskalender

Außerdem enthält meine PowerPoint-Datei insgesamt 24 Abschnitte. Die Abschnitte siehst Du links in der Spalte. Jeder Abschnitt entspricht einem Türchen im Adventskalender und enthält jeweils zwei Folien:

  • Die erste Folie zeigt die zunächst geschlossene Tür – ein großes Rechteck mit Texturfüllung in Holzoptik. Darüber liegt ein farbiger Kreis mit der dazugehörigen Zahl zwischen 1 und 24.
  • Auf der zweiten Folie kannst Du beliebige Inhalte einfügen, die sich quasi hinter dem Adventskalender-Türchen verbergen, zum Beispiel Texträtsel, Karikaturen oder Online-Videos.
Inhalt im PowerPoint-Abschnitt
Inhalt im PowerPoint-Abschnitt

Zwischen die beiden Folien in jedem Abschnitt habe ich den Übergang Fenster eingefügt, der nach einer Sekunde automatisch startet. Die Animation sorgt dafür, dass sich die Türchen im digitalen Adventskalender virtuell öffnen.

Abschnittszoom im digitalen Adventskalender

Jetzt kommt der eigentlich Clou meiner Vorlage: Bei den „Türchen“ auf der ersten Folie handelt es sich nicht um eingefügte Grafiken, sondern jeweils um einen sogenannten Abschnittszoom. Du siehst hier also eigentlich die Vorschaubilder unserer 24 selbst erstellten Abschnitte.

Wenn Du auf eine Zahl klickst, springt PowerPoint mit einem Zoom-Effekt zum passenden Abschnitt. Danach öffnet sich das entsprechende Türchen im digitalen Adventskalender. Beim nächsten Klick auf die Folie geht’s dann wieder zurück zur Übersicht.

Einen Abschnittszoom erstellst Du zum Beispiel, indem Du den gewünschten Abschnitt einfach mit gedrückter Maustaste auf die aktuelle Folie ziehst. PowerPoint fügt dann das Vorschaubild mit der gewünschten Funktionalität ein.

Alternativ findest Du die Funktion oben im Menüband unter EinfügenZoom. Über diesen Weg wählst Du den passenden Abschnitt manuell aus und kannst das Vorschaubild danach ebenfalls anpassen.


Ideen für den digitalen Adventskalender

Diese voll funktionsfähige Vorlage kannst Du immer wieder verwenden und mit Inhalten füllen. PowerPoint hat den Vorteil, dass Du viele verschiedene Elemente einfügen oder einbetten kannst, zum Beispiel Bilder aus dem Internet, handschriftliche Zeichnungen, Audio-Aufnahmen und sogar Online-Videos. Wie das funktioniert, weißt Du aus meinem 👉🏻 8-teiligen Videokurs zu PowerPoint.

Kostenloser Videokurs für Einsteiger

In 90 Minuten zeige ich Dir die wichtigsten Funktionen von PowerPoint – speziell für Schule und Unterricht. Einsteiger lernen die beliebte Software jetzt in meinem ⭐ Videokurs für Lehrer kennen:

PowerPoint für Lehrer: Videokurs für Einsteiger

In acht Folgen erkläre ich Dir Schritt für Schritt, wie Du Präsentationen für den Unterricht, interaktive E-Books, animierte Erklärvideos und digitale Spiele erstellst – ausschließlich mit PowerPoint.

Welche multimedialen Überraschungen Dein Adventskalender enthalten soll, hängt sicher von der Zielgruppe ab. Für Grundschüler benötigst Du sicher andere Ideen als für Mitarbeiter in Deinem Team. Vielleicht helfen Dir die folgenden Anregungen dabei, den digitalen Adventskalender sinnvoll zu füllen:

  • Quizfragen oder Rätselaufgaben – selbst erstellt oder aus dem Internet
  • Karikaturen, Cartoons oder lustige Fotos
  • Online-Videos bei 🌍 YouTube mit bekannten Weihnachtsliedern oder Sketchen
YouTube-Video - eingebettet in PowerPoint
YouTube-Video – eingebettet in PowerPoint
  • Rezepte für Weihnachtsplätzchen oder heiße Getränke
  • Links zu einem spannenden Podcast oder einem Wintersong bei Spotify
  • Gutscheine für einen Online-Shop
  • interaktive Spiele mit PowerPoint (👉🏻 Glücksrad, 👉🏻 Galgenmännchen, etc.)

Je besser Du die Möglichkeiten der Software kennst, desto mehr Ideen wirst Du für Deinen Adventskalender finden. Lade Dir jetzt meine Vorlage herunter, um sofort loszulegen und eigene Inhalte einzufügen:

Digitaler Adventskalender: Vorlage als Download

Im Mitgliederbereich findest Du die PowerPoint-Datei aus dieser Anleitung als Download. Wenn Du Dich bei Patreon anmeldest, kannst Du die Vorlage sofort herunterladen und beliebig bearbeiten.

Gefällt Dir mein Blog?

Schreibe einen Kommentar

PowerPoint für Lehrer: Videokurs für Einsteiger

Kostenloser Videokurs

Lerne jetzt die vielen Möglichkeiten von PowerPoint für Schule & Unterricht kennen - Schritt für Schritt: