Windows 11: Startmenü anpassen, Apps anheften

Microsoft hat das Startmenü für Windows 11 umgestaltet – ähnlich wie die neue Taskleiste. Einige Funktionen sind weggefallen, andere Einstellungen hinzugekommen. Wie Du das neue Startmenü in Windows 11 anpassen und Apps anheften kann, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Ich setze hier voraus, dass Du das aktuelle Betriebssystem schon auf Deinem PC installiert hast. Für den umfassenden Überblick empfehle ich Dir mein aktuelles Handbuch für Windows 11.

Startmenü in Windows 11 mit neuer Aufteilung

Du solltest zunächst wissen, dass das Startmenü immer noch der zentrale Ort ist, an dem Du installierte Apps und Programme findest und öffnest.

Nicht mehr unterstützt werden die viereckigen Live Tiles, die im Startmenü von Windows 10 abgelegt werden konnten. Beim Vorgänger standen die Kacheln für einzelne Apps und konnten Infos und Inhalte wie das aktuelle Wetter oder To-Do-Listen anzeigen. In Windows 11 zeigt das Startmenü ausschließlich App-Symbole an – wie auf dem Homescreen Deines Smartphones.

Öffne das Startmenü per Klick auf das Windows-Logo in der Taskleiste. Du kannst alternativ auch einfach die Windows-Taste auf der PC-Tastatur drücken. Seit dem letzten Update öffnet sich das Startmenü auch, wenn Du von unten über die Taskleiste ins Display wischst.

Aufteilung im neuen Startmenü
Aufteilung im neuen Startmenü

Zunächst siehst Du dann mittig auf dem Desktop ein abgerundetes Rechteck, das in zwei Bereiche aufgeteilt ist.

  • Oben sind ausgewählte Apps und Programme angeheftet – ähnlich wie auf der Taskleiste. Diese Auswahl kannst Du anpassen, wie ich Dir gleich zeigen werde.
  • In der unteren Hälfte zeigt das neue Startmenü an, welche Dateien Du zuletzt auf dem Computer oder in der Cloud geöffnet hattest. Vielleicht sind das Word-Dokumente, PowerPoint-Präsentationen, Excel-Tabellen oder irgendwelche Videos auf der Festplatte. Du erkennst die Dateitypen zusätzlich an den Dateisymbolen mit den dazugehörigen Dateinamen.

Apps starten und ans Startmenü anheften

Für einen Überblick über alle installierten Apps und Programme benötigst Du in Windows 11 nun einen weiteren Klick, und zwar rechts oben auf Alle Apps. Dann siehst Du eine Liste aller auf dem PC verfügbaren Tools.

Alle Apps im Startmenü
Alle Apps im Startmenü

Von hier aus kannst Du Programme starten und bevorzugte App-Symbole auf der ersten Seite des Startmenüs anheften.

Programmsymbole dort abzulegen ist einfach: Klicke dafür mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Eintrag in der App-Liste. Im sogenannten Kontextmenü erscheint der Befehl An „Start“ anheften mit einer kleinen Pinnnadel davor.

App-Symbol an „Start“ anheften
App-Symbol an „Start“ anheften

Windows 11 legt dann vorne eine Verknüpfung zu der App an. Die Reihenfolge der dort angezeigten Symbole änderst Du, indem Du sie mit gedrückter linker Maustaste an eine andere Position verschiebst – so wie Du es vielleicht schon von der neuen Taskleiste in Windows 11 kennst.

Wenn Du mit der rechten Maustaste auf ein Symbol klickst, kannst Du es direkt Nach vorne verschieben.

Du kannst jede App auch wieder von der Vorderseite des Startmenüs entfernen. Klicke mit der rechten Maustaste auf den Eintrag und dann auf die Option Von Start lösen. Damit entfernst Du nur das Symbol. Die eigentliche App bzw. das Programm bleibt auf Deinem Computer installiert und unter Alle Apps verfügbar.

Außerdem lassen sich App-Symbole im Startmenü zu Gruppen zusammenfassen, also thematisch sortieren. Ziehe dafür beliebige Symbole übereinander, so dass ein Ordner entsteht. In Zukunft musst Du dann erst auf den Ordner klicken, um eine der Apps darin auszuwählen und zu starten. Für mehr Ordnung und Überblick kannst Du die Ordner auch umbenennen.

Ordner im Startmenü umbenennen
Ordner im Startmenü umbenennen

Weitere Einstellungen fürs Startmenü in Windows 11

Wir schauen uns nun noch an, welche weiteren Anpassungen das Startmenü in Windows 11 zulässt. Wechsle zu den Einstellungen des Betriebssystems, zum Beispiel mit der Tastenkombination Windows + I. Unter Personalisierung findest Du die Rubrik Start mit den verfügbaren Optionen.

Personalisierung im Startmenü von Windows 11
Personalisierung im Startmenü von Windows 11
  • Oben auf der Seite kannst Du festlegen, ob Du oben Mehr angeheftete Elemente oder unten Mehr Empfehlungen für Apps und Dateien sehen möchtest.
  • Die Schalter darunter sorgen dafür, dass in der Liste unter Alle Apps zunächst die zuletzt hinzugefügten sowie die meistverwendeten Apps angezeigt werden. Möchtest Du außerdem die zuletzt geöffneten Elemente und Empfehlungen für weitere Apps sehen?
  • Unter Ordner kannst Du außerdem bestimmte Speicherorte markieren. Sie werden dann als zusätzliche Symbole für den schnellen Zugriff im Startmenü von Windows 11 angezeigt – links unten neben dem Icon zum Ausschalten.

Triff diese Entscheidungen über die jeweiligen Schalter und freue Dich dann über die sofort sichtbaren Anpassungen im Startmenü. Warum Microsoft die praktischen Abkürzungen zu den Ordnern und Einstellungen dort nicht als Standard einbaut, werde ich wohl nie verstehen.

zusätzliche Symbole im Startmenü
zusätzliche Symbole im Startmenü von Windows 11

Etwas halbherzig wirkt der Versuch, den neuen Bing Chat auch noch im Startmenü unterzubringen. Wenn Du oben im Eingabefeld eine Suchanfrage stellst, siehst Du gleich zwei Buttons mit dem Sprechblasen-Symbol, das Du bereits aus dem Suchfeld in der Taskleiste kennst.

Symbole für Bing Chat im Startmenü
Symbole für Bing Chat im Startmenü

Lass mich die Enttäuschung vorwegnehmen: Die KI ist hier noch nicht direkt ins Betriebssystem integriert. Ein Klick auf die Symbole öffnet nur den Browser mit der offiziellen Website von Bing. Dabei wird die oben eingegebene Suchanfrage nicht mal an das Eingabefeld auf der Seite übergeben.

Es gibt bessere Wege, den KI-Assistenten im Betriebssystem zu nutzen. Wie Du mit den intelligenten Funktionen viel Zeit und Arbeit sparst, erfährst Du in meiner aktuellen Anleitung „Windows 11 mit Microsoft Copilot“.

1 Gedanke zu „Windows 11: Startmenü anpassen, Apps anheften“

  1. Was soll ich von Windows 11 erwarten? Ich habe Windows 10 PRO und Microsoft hat schon ca. 20 Mal mir mitgeteilt, daß mein PC für Windows 11 ungeeignet ist. Ich hab es verstanden. Ich verstehe nur nicht weshalb ich bis heute immer wieder eine Nachricht erhalte das >Ihr Windows-Built läuft bald ab (am 31.10.2021)<. Mein PC läuft mit MS 7 sehr gut, mit WS 10, eingeschränkt durch ständige Unterbrechung der bewusten "Blauen Anzeige" holprig.
    Entwickler die nicht in der Lage sind sich dem Kalender anzupassen und nach Ablauf eines Datums den datumbezogenen Hinweis auszuschalten sind möglicherweise ungeeignet ein neues Betriebssystem zu entwicklen.
    Falls jemand weiß wie ich diese lästige Meldung abstellen kann möge er mich bitte informieren.
    Ich bedanke mich für jeden brauchbaren Vorschlag.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar