Mediathek-Download: Video von ARD, ZDF & Co. herunterladen

Manchmal möchte man ein Video aus einer Mediathek herunterladen. Wie kannst Du geeignete Sendungen und Beiträge finden, bequem herunterladen, bei Bedarf kürzen und dann abspielen? In diesem Blog-Artikel zeige ich Dir, mit welchen Apps und Tools der Mediathek-Download kostenlos funktioniert.

1. Sendung in der Mediathek finden und herunterladen

In ihren Mediatheken stellen die TV-Sender ja viele tolle Videos zur Verfügung. Das Online-Angebot der Fernsehsender wächst kontinuierlich, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche.

Viele Filme und Sendungen eignen sich auch für Schule und Unterricht. Mit dem angestaubten Schulfernsehen der 70er-Jahre haben die Produktionen von WDR, SWR und ZDF nichts mehr gemein. Manchmal bieten die Redaktionen sogar begleitendes Unterrichtsmaterial im Internet an.

Mediathek-Angebot für Schulen
Mediathek-Angebot für Schulen

Doch nicht an jedem Ort hast Du schnelles Internet. zur Verfügung, um Videos aus der Mediathek verlässlich abzuspielen. Das ist zum Beispiel problematisch, wenn Du einen Beitrag bei einem Vortrag einsetzen möchtest.

Auch Lehrer und Schüler können sich oft nicht aufs WLAN im Klassenzimmer verlassen. Die sicherste Entscheidung: Das gewünschte Video vorab aus der Mediathek auf Deinen Laptop oder Tablet-PC herunterladen!

Viele der Inhalte bieten die TV-Sender in ihrer Mediathek direkt als Download an. Im Zweifel findest Du auf der jeweiligen Website entsprechende Hinweise für die Nutzung. Allerdings ist die Video-Recherche über die einzelnen Plattformen von ARD, ZDF & Co. oft mühsam.

MediathekViewWeb – Website für Mediathek-Downloads

Stattdessen empfehle ich Dir hier die Website MediathekViewWeb. Der Online-Dienst durchforstet alle öffentlich-rechtlichen Mediatheken nach beliebigen Begriffen. Du musst dank der übergreifenden Datenbank also nicht alle Websites einzeln abgrasen und bekommst Suchtreffer aus den verschiedenen Angeboten auf einen Blick angezeigt.

Die Benutzeroberfläche von MediathekViewWeb ist ganz einfach gehalten und deshalb sehr übersichtlich. Oben im Suchfeld gibst Du zunächst beliebige Titel oder Bergiffe ein.

Gefundene Sendungen werden untereinander in einer Liste angezeigt. Du kannst sie Dir direkt im Browser ansehen oder als Videodatei herunterladen – meist im Dateiformat .mp4. Dabei kannst Du in der Regel zwischen mehreren Qualitätsstufen auswählen. Bitte beachte: Bessere Video-Qualität = größere Datei!

MediathekViewWeb - Video-Download
MediathekViewWeb – Video-Download

Am besten speicherst Du Dir den Link zur Website als Favorit im Internet-Browser. Wie das funktioniert, zeige ich Dir stellvertretend in meiner Anleitung für Microsoft Edge.

Übrigens: Die Website MediathekViewWeb greift direkt auf die frei verfügbaren Video-URLs in den Mediatheken zu. Du kannst diese Links auch kopieren und mit einem Tool wie dem VLC Media Player als Netzwerkstream öffnen und abspielen.

Natürlich darfst Du die Produktionen aus der Mediathek aus rechtlichen Gründen nicht anderweitig selbst veröffentlichen oder bearbeiten!


2. Mediathek-Video nach Download kürzen / schneiden

Vielleicht möchtest Du nur einen Ausschnitt aus einer Sendung aufbewahren oder zeigen. Manchmal ist ja nur eine Passage in einem sonst langatmigen Video relevant.

Allerdings ist es oft umständlich, ad hoc den richtigen Timecode zu finden und an die gewünschten Stellen zu springen. Deshalb bietet es sich an, den Mediathek-Download entsprechend zu schneiden bzw. zu kürzen.

Dafür brauchst Du keine Profi-Software! Um eine Videodatei zu trimmen, kannst Du die kostenlose App Clipchamp nutzen. Sie ist mittlerweile im Betriebssystem Windows 11 vorinstalliert.

Microsoft Clipchamp

Clipchamp für Windows: Video schneiden mit KI

Was ist Clipchamp? Der Video-Editor in Windows 11 hat viele Funktionen für Videobearbeitung. Microsoft bietet die App Clipchamp kostenlos an …

Lade also zunächst das gewünschte Video aus der Mediathek auf Deine Festplatte herunter (s. o.). Ziehe es dann in Clipchamp auf die Timeline. Hier kannst Du Anfang und Ende des Videos sauber trimmen. Vergiss nicht, die bearbeitete Datei zu speichern.

Wenn Du oft Videos bearbeitest, dann wird mit der Zeit sicher der Speicherplatz auf Deinem PC oder Laptop knapp. Für zusätzlichen Speicher empfehle ich Dir eine Netzwerkfestplatte (NAS), auf der Du große Videodateien sichern und von diversen Geräten aus abrufen kannst.

3. Mediathek-Video im Unterricht abspielen

In meiner Blog-Community stelle ich regelmäßig Fragen, um mehr über die technischen Voraussetzungen in Firmen und Schulen zu erfahren. Bei einer kürzlichen Umfrage wollte ich wissen, ob Lehrende im Klassenzimmer die Ausstattung haben, um ihren Schüler*innen jederzeit Videos zeigen zu können.

Rund 70 Prozent der Befragten gaben an, dass fest eingerichtete Technik zur Verfügung steht. Etwa 10 Prozent können offenbar auf mobile Technik zugreifen.

In jedem Fall solltest Du vorab sicherstellen, dass der Download aus der Mediathek einwandfrei abgespielt werden kann. Viele nutzen dafür einen eigenen Laptop oder ein Tablet, das mit einem Smartboard, Beamer oder Fernseher verbunden ist. Mit vielen Geräten ist das mittlerweile drahtlos möglich.

Die meistverbreitete Technologie dafür heißt Miracast und ist zum Beispiel in die Surface-Geräte von Microsoft integriert. Bei der kabellosen Übertragung hakt das Abspielen allerdings manchmal. Hochauflösende Videos ruckeln dann oft oder machen Tonprobleme.

Stattdessen empfehle ich Dir zum Zeigen von Sendungen und Beiträgen immer eine Verbindung per Kabel – eventuell mit erforderlichem Adapter. In einem weiteren Blog-Artikel erfährst Du, was Du beim Verbinden mit Beamer und Smartboard beachten solltest.

Microsoft Whiteboard

Laptop und Tablet mit Beamer und Smartboard verbinden

Wie lassen sich Laptops und Tablets mit dem Beamer im Konferenzraum oder dem Smartboard im Klassenzimmer verbinden? Hier gibt’s die Anleitung …

Zum Abspielen der Mediathek-Videos brauchst Du außerdem eine Player-Software. Das Betriebssystem Windows enthält dafür die vorinstallierte App Medienwiedergabe. Flexibler bist Du mit dem VLC Media Player. Das kostenlose Open-Source-Programm bietet viele Einstellungen und kommt mit nahezu allen Videodateien klar. Du findest den VLC Media Player als Download auf der offiziellen Website.

Wie oft greifst Du auf Video-Produktionen aus den Mediatheken zu? Wie klappt das Abspielen der Sendungen in der Firma oder Schule? Ich freue mich auf Deine Erfahrungen – gerne als Kommentar unter diesem Blog-Artikel!

Über den Autor

Ich bin Stefan Malter aus Dortmund. Meistens erkläre ich Lehrkräften, wie sie mit Microsoft 365 Education viel Zeit und Arbeit sparen. Dafür wurde ich mehrfach als Microsoft MVP und als Microsoft Innovative Education Expert ausgezeichnet.

Stefan Malter, Autor und Medientrainer aus Dortmund

1 Gedanke zu „Mediathek-Download: Video von ARD, ZDF & Co. herunterladen“

  1. Ein sehr informativer und detaillierter Artikel! Danke für die wertvollen Tipps und Empfehlungen. MediathekViewWeb und Clipchamp waren mir bisher unbekannt und werden definitiv zu meinen neuen Favoriten. Es ist toll zu wissen, dass es einfache und kostenlose Tools gibt, die uns das Leben erleichtern. Vielen Dank für die großartige Arbeit!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit blauem Brief

Kostenloser Newsletter

Verpasse keine neuen Tipps und Anleitungen für OneNote, PowerPoint, Copilot & Co.!