Microsoft Launcher: Der beste Launcher für Android?

Der Microsoft Launcher ist einer der beliebtesten Downloads im Google Play Store. Die kostenlose App für Android läuft flüssig und ist auf jedem Smartphone oder Tablet leicht zu bedienen.

Zudem lässt sich der Microsoft Launcher personalisieren. Dank vieler Einstellungen kannst Du die Benutzeroberfläche an Deinen Geschmack anpassen. Auf Wunsch verbindet sich der Launcher außerdem mit Deinen Diensten und Dateien in Microsoft 365. In diesem Beitrag stelle ich Dir die Möglichkeiten der App vor.

Was ist der Microsoft Launcher?

Du kannst viele Tools von Microsoft auf dem SmartphoneMicrosoft Launcher: Der beste Launcher für Android? oder Tablet nutzen. Die Entwickler bieten dafür zahlreiche mobile Apps als Download an, zum Beispiel die Notizbuch-Software OneNote oder Microsoft 365 mit den Office-Anwendungen fürs Handy.

Auf einem Android-Gerät startest Du diese und andere Apps über einen sogenannten Launcher. So heißt die Benutzeroberfläche, auf der Du die dazugehörigen Symbole und Menüs antippen kannst. Manche Hersteller spendieren dem Launcher auf ihren Geräten ein eigenes Design und diverse Zusatzfunktionen hat.

Dieses vorinstallierte Startprogramm kannst Du in der Regel austauschen. Im Google Play Store findest Du zahlreiche alternative Launcher als Download, unter anderem auch den Microsoft Launcher mit vielen praktischen Funktionen.

Zusätzlich zum anpassbaren App-Menü kannst Du innerhalb der Oberfläche verschiedene Cloud-Inhalte einbinden. Du siehst zum Beispiel auf einen Blick Termine aus Outlook, Aufgaben aus der Microsoft To Do oder eine Vorschau Deiner Kurznotizen.

Der Microsoft Launcher ist kostenlos. Klicke auf den folgenden Link, um die App auf Deinem mobilen Gerät herunterzuladen und zu installieren.

Für den Zugriff auf Infos aus der Cloud benötigst Du zudem ein privates oder geschäftliches Microsoft-Konto, mit dem Du Dich einmalig anmelden musst.


Microsoft Launcher starten & mit Microsoft 365 verbinden

Beim ersten Start bittet der Microsoft Launcher um mehrere Berechtigungen. Er möchte zum Beispiel auf Deinen Standort und auf den Gerätespeicher auf Deinem Android-Smartphone zugreifen.

Microsoft Launcher bittet um Berechtigungen
Microsoft Launcher bittet um Berechtigungen

Ich finde ja wichtig, dass Du solche Entscheidungen bewusst triffst und über denn Sinn solcher Berechtigungen Bescheid weißt. Der Microsoft Launcher benötigt diese Berechtigungen zum Beispiel, um das Wetter an Deinem aktuellen Standort oder Bilder von der Kamera Deines SmartphonesMicrosoft Launcher: Der beste Launcher für Android? anzuzeigen.

Ein Assistent begleitet Dich durch die weiteren Einstellungen. Wähle u. a. ein Hintergrundbild aus und gib Deine bevorzugten Apps an, die später prominent auf dem Startbildschirm platziert werden. Verbinde den Microsoft Launcher außerdem noch wie oben erwähnt mit Deinem Benutzerkonto für Microsoft 365.

Dann steht noch eine Entscheidung an: Soll der Microsoft Launcher ab sofort Dein Standard-Launcher sein? Das kannst Du jetzt festlegen oder Dir die Oberfläche erst in Ruhe ansehen.

Microsoft Launcher als Standard festlegen
Microsoft Launcher als Standard festlegen

Wenn Du die App für Android als Standard-Launcher festlegst, öffnet sich das App-Menü ab sofort bei jedem Tippen auf die mittlere Navigationstaste auf Deinem Smartphone.

Startseite gestalten mit Apps und Widgets

Nach der Einrichtung siehst Du die neue Startseite für Dein Android-Smartphone. Der Microsoft Launcher hat hier schon verschiedene Elemente platziert, und zwar App-Symbole und interaktive Widgets. Alle Elemente lassen sich verschieben oder entfernen.

Oben befindet sich ein gemeinsames Widget für die aktuelle Uhrzeit und das Wetter an Deine Standort. Darunter sitzen die Symbole für Deine bevorzugten Apps sowie weitere empfohlene Dienste. Auch eine Suchleiste steht auf der Startseite des Microsoft Launcher bereit.

Startseite im Microsoft Launcher
Startseite im Microsoft Launcher

Die Symbole in der untersten Zeile – auch Dock genannt – vertreten die meistgenutzten Apps im Launcher, zum Beispiel für Anrufe, SMS-Nachrichten und Fotos. Beim Aufrufen dieser Tools auf dem Smartphone oder Tablet haben Deine Finger also möglichst kurze Wege.

Wische auf dem Bildschirm nach oben, um alle installierten Anwendungen in einer Übersicht zu sehen, dem App-Drawer. Halte ein Symbol kurz gedrückt, wenn Du eine App zum Beispiel Zur Startseite hinzufügen oder Deinstallieren möchtest.

Symbol im Launcher zur Startseite hinzufügen
Symbol im Launcher zur Startseite hinzufügen

Einige Apps wie Microsoft To Do und Outlook bringen jeweils eigene Widgets für Dein Smartphone mit. Die Widgets zeigen Inhalte aus den Anwendungen schon auf dem Startbildschirm an.

personalisierte Startseite im Microsoft Launcher
personalisierte Startseite im Microsoft Launcher

Halte einen Finger auf dem Display gedrückt. Tippe dann links unten auf den Eintrag Widgets hinzufügen. Jetzt blätterst Du durch die verfügbaren Widgets und wählst brauchbare Tools aus.

Ordner und weitere Seiten im Microsoft Launcher

Wenn der Platz auf der Startseite nicht ausreicht, kannst Du App-Symbole übereinander schieben und so jeweils einen gemeinsamen Ordner für mehrere Anwendungen erstellen. So lassen sich Apps für verschiedene Zwecke sortieren und übergeordnet benennen.

Du kannst im Microsoft Launcher aber auch weitere Seiten erstellen. Halte den Finger dafür wieder auf einer freien Fläche auf dem Bildschirm gedrückt. Wische dann zur Seite und klicke auf das Plus oben. Nun hast Du noch mehr Platz zum Ablegen von App-Symbolen und Widgets auf dem Display.

Verteile Elemente nach Belieben auf den Seiten und verändere die Größen der ausgewählten Widgets. Gestalte Deinen Startbildschirm nach und nach so, dass Du im Microsoft Launcher alle Apps für den Arbeitsalltag oder Schulalltag auf Deinem Gerät griffbereit hast.


Persönlicher Feed mit Infocards

Fast alle bisherigen Optionen bieten viele andere Launcher für Android auch an. Ziemlich einzigartig im Microsoft Launcher ist dagegen der Feed, der auf viele Infos in Deinem Microsoft-Konto zugreift. Du siehst den persönlichen Feed links vom Startbildschirm, also wenn Du nach rechts wischst.

Persönlicher Feed im Microsoft Launcher
Persönlicher Feed im Microsoft Launcher

Auf den vorab erstellten Infocards entdeckst Du bereits ein paar bekannte Tools, zum Beispiel Deinen Kalender mit anstehenden Terminen, Aufgabenlisten aus der To-Do-App, gespeicherte Kurznotizen sowie zuletzt verwendete Cloud-Dateien aus OneDrive.

Dein Feed bietet Dir also einen Überblick über verschiedene Dienste in Microsoft 365, ohne dass Du die dazugehörigen Apps dafür öffnen musst. Teilweise kannst Du mit den Infos auf den Karten interagieren, zum Beispiel Aufgaben abhaken oder Dateien von hier aus öffnen.

Wenn Du einzelne Karten nicht nutzt, kannst Du sie über die drei Punkte oberhalb der jeweiligen Karte ausblenden. Ganz unten findest Du die Option Diese Ansicht bearbeiten, um mehrere Karten gleichzeitig abzuwählen oder ihre Reihenfolge zu verschieben.

Außerdem kannst Du im Feed die Widgets beliebiger anderer installierter Apps als Info-Karten hinzufügen. So behältst Du hier zum Beispiel WhatsApp-Nachrichten, anstehende TV-Sendungen oder aktuelle Benzinpreise im Blick.

Weitere Einstellungen im Microsoft Launcher

Du kannst nahezu alle Elemente im Microsoft Launcher anpassen und viele Details der BenutzeroberflächeMicrosoft Launcher: Der beste Launcher für Android? personalisieren. Tippe auf das App-Symbol für den Launcher und probiere die angebotenen Optionen nacheinander aus.

Einstellungen im Microsoft Launcher
Einstellungen im Microsoft Launcher

Bei manchen Einstellungen geht es um reine Kosmetik, zum Beispiel um die Größe oder Form der App-Symbole auf dem Startbildschirm. Andere Optionen erhöhen Deine Produktivität auf dem Smartphone, etwa indem Du bestimmte Funktionen per Wischgesten aufrufst.

Die Zeit, die Du einmalig in die Anpassungen des Microsoft Launcher investierst, zahlt sich nach kurzer Zeit aus. Schließlich ist das SmartphoneMicrosoft Launcher: Der beste Launcher für Android? Dein täglicher Begleiter. Es soll Dich jederzeit unterstützen – privat und beruflich!.

Viele weitere Apps und Dienste – auch für mobile Geräte – stelle ich Dir in meinem Praxishandbuch „Microsoft 365 Education“ vor. Darin erfährst Du unter anderem auch, wie Du die Office-Programme in jedem Internetbrowser nutzt und Deine Dateien auf alle verfügbare Geräte synchronisierst.

Microsoft 365 Education: Handbuch von Stefan Malter

Microsoft 365 Education

Das umfassende Handbuch für digitalen Unterricht mit Microsoft Teams, OneNote & Co.

Über den Autor

Ich bin Stefan Malter aus Dortmund. Meistens erkläre ich Lehrkräften, wie sie mit Microsoft 365 Education viel Zeit und Arbeit sparen. Dafür wurde ich mehrfach als Microsoft MVP und als Microsoft Innovative Education Expert ausgezeichnet.

Stefan Malter, Autor und Medientrainer aus Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit blauem Brief

Kostenloser Newsletter

Verpasse keine neuen Tipps und Anleitungen für OneNote, PowerPoint, Copilot & Co.!