11 Tipps für Windows 11: Zeit sparen & produktiv arbeiten

Mit Windows 11 kannst Du im Alltag viel Zeit sparen. Dafür musst Du Dir aber einmalig die Zeit nehmen und Dich mit den Funktionen und Einstellungen auseinandersetzen. Versprochen: Die Tipps in diesem Blog-Artikel unterstützen Dich dabei, Aufgaben am PC besser zu erfüllen und mithilfe von Windows 11 schneller zum Ziel zu kommen.

Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger - Update 2022

Noch mehr Tipps rund um das neue Betriebssystem von Microsoft gibt’s in meinem Handbuch: 📘 „Windows 11 für Einsteiger und Umsteiger“ ist als Taschenbuch, PDF-Dokument und E-Book erhältlich. Auf mehr als 200 Seiten mache ich Dich fit fürs produktive Arbeiten am PC – einfach erklärt und mit vielen Beispielen aus der Praxis.


1. Apps auf Taskleiste anheften & per Shortcut starten

Bestimmte Apps und Programme öffnest Du sicher besonders häufig. Du sparst im Alltag mit Windows 11 viel Zeit, wenn Du die dazugehörigen Symbole auf der Taskleiste anpinnst. Auf meiner Taskleiste sind das zum Beispiel der viel genutzte Internetbrowser Microsoft Edge, das E-Mail-Programm Outlook, die Notiz-App OneNote und der Datei-Explorer.

meine Taskleiste mit häufig genutzten Apps
meine Taskleiste in Windows 11

Das Anheften auf der Taskleiste klappt prinzipiell mit jeder App und jedem Programm aus dem Startmenü. Klicke dafür erst auf das Windows-Logo und dann auf Alle Apps für die Liste aller vorhandenen Einträge. Klicke dann mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Symbol. Unter Mehr findest Du die Option An Taskleiste anheften. Schon legt Windows 11 unten ein Symbol als Verknüpfung an.

App-Symbol an Taskleiste anheften
App im Startmenü an Taskleiste anheften

Das Anheften der Symbole auf der Taskleiste hat noch einen Vorteil: Du kannst die Apps jetzt schnell per Shortcut öffnen. Drücke dafür die Windows-Taste und die Ziffer der Position des jeweiligen App-Symbols, also zum Beispiel WIN + 2.

Du möchtest mehr über die neue Taskleiste in Windows 11 erfahren? Dann empfehle ich Dir 👉🏻 diesen früheren Blog-Artikel mit weiteren Tipps.


2. Zusätzliche Symbole im Startmenü anzeigen

Diese praktische Option versteckt Windows 11 in den Einstellungen: Du kannst bestimmte Ordner als Symbole unten rechts im Startmenü ablegen, zum Beispiel für den schnellen Zugriff auf Downloads. Auch der Datei-Explorer und die Einstellungen selbst lassen sich hier ablegen.

zusätzliche Symbole im Startmenü von Windows 11
zusätzliche Symbole im Startmenü

Öffne dafür die Einstellungen von Windows 11. Unter Personalisierung findest Du die Rubrik Start mit diversen Optionen. Die zusätzlichen Symbole kannst Du unter Ordner über die jeweiligen Schalter aktivieren. Warum Microsoft die praktischen Buttons dort nicht als Standard anzeigt, werde ich wohl nie verstehen.


3. Zwischenablageverlauf in Windows 11 aktivieren

Mein persönlicher Lieblings-Tipp kommt jetzt! Das Ausschneiden, Kopieren und Einfügen von Text läuft über die Zwischenablage in Windows. Die dazugehörigen Tastenkombinationen haben sich bei vielen Nutzer*innen herumgesprochen und etabliert, auch weil sie in so ziemlich allen Programmen funktionieren.

ShortcutAktion
Strg + Xausschneiden
Strg + Ckopieren
Strg + Veinfügen

Besonders praktisch ist der recht neue Zwischenablageverlauf. Damit hast Du nicht nur Zugriff auf das zuletzt kopierte Element, sondern auch auf vorherige Texte und Grafiken im Zwischenspeicher.

Du musst die Funktion einmalig in den Einstellungen von Windows 11 aktivieren. Ab dann lässt sich der Zwischenablageverlauf mit der Tastenkombination WIN + V öffnen.

Zwischenablageverlauf in Windows 11
Zwischenablageverlauf in Windows 11

Wähle einfach den Eintrag in der Liste, den Du an der aktuellen Position einfügen möchtest, zum Beispiel in eine E-Mail oder ein Word-Dokument. Du kannst bestimmte Elemente auch anpinnen und so oben in der Liste halten – einfach über die kleine Pinnadel an der Seite. So sparst Du beim Bearbeiten von Dokumenten und Dateien noch mehr Zeit!


4. Emoji-Menü öffnen

Auf dem Smartphone haben sich Emojis längst durch gesetzt, zum Beispiel für Chat-Nachrichten in Messenger-Apps wie WhatsApp. Auch auf dem PC kannst Du die bunten Smileys und Symbole nutzen – dank Emoji-Menü in Windows 11.

Emojis in Windows
Emoji-Menü in Windows 11

Du kannst das Menü stattdessen mit der Tastenkombination WIN + . (Punkt) öffnen und dann die Liste der verfügbaren Emojis durchforsten. Nutze auch die Suchfunktion, um einen Begriff einzugeben und noch schneller das gewünschte Symbol zu finden. Mehr über die verschiedenen Optionen erfährst Du 👉🏻 in diesem ausführlichen Blog-Artikel über das Emoji-Menü.


5. Fenster mit Snap Assist anordnen

Du kannst auch in Windows 11 zwei oder mehrere Programmfenster fix nebeneinander anordnen und effizienter arbeiten. Klicke im aktuellen Fenster auf die Titelleiste, halte die Maustaste gedrückt und ziehe den Pfeil komplett an den linken oder rechten Bildschirmrand. Das Fenster nimmt automatisch die Hälfte des Displays ein.

Du kannst nun ein zweites Fenster für die andere Bildschirmhälfte auswählen und so beide Programme gut nebeneinander sehen.

zwei Programmfenster nebeneinander angeordnet
zwei Programmfenster nebeneinander angeordnet

In der Abbildung habe ich die Notiz-App OneNote und den Browser Microsoft Edge nebeneinander angeordnet. So muss ich beim Übertragen von Inhalten nicht hin und her wechseln.

Je nach Bildschirmauflösung kann ein Fenster auch nur ein Viertel der Anzeige einnehmen. Ziehe das Fenster dafür mit der Maustaste in eine der vier Ecken.

Neu ist, dass Du Dir die Optionen zur Anordnung der Fenster vorab anzeigen lassen kannst. Die Funktion Snap Assist erscheint, wenn Du mit dem Mauspfeil über das kleine Rechteck in der Titelleiste fährst. Wähle in der Vorschau aus, wohin Du das aktuelle Fenster auf dem Desktop schicken willst.

Snap Assist im Programmfenster
Snap Assist im Programmfenster

Sollte das Andocken von Fenstern am Bildschirmrand bei Dir nicht auf Anhieb funktionieren, musst Du die Funktion eventuell erst aktivieren. Du findest sie in den Einstellungen von Windows 11 unter SystemMultitasking.


6. Schnellzugriff im Datei-Explorer

Der Datei-Explorer ist ein vorinstalliertes Tool, mit dem Du Ordner und Dateien aller Art suchen, verwalten und bearbeiten kannst. Ganz oben im Navigationsbereich findest Du den Schnellzugriff. Hier lassen sich häufig genutzte Ordner oder Speicherorte als Verknüpfung anheften.

Schnellzugriff im Datei-Explorer
Schnellzugriff im Datei-Explorer

Beliebte Orte wie der Desktop oder der Standardordner für Downloads sind hier bereits vorhanden. Die Symbole sind in Windows 11 bunter und damit auf einen Blick leichter zu unterscheiden.

Mit der Zeit fügt Windows 11 dieser Liste automatisch häufig genutzte Ordner hinzu. Du kannst auch selbst Speicherorte zum Schnellzugriff hinzufügen. So musst Du Dich in Zukunft nicht ständig durch die Ordnerstruktur auf der Festplatte hangeln und kannst schneller auf Dokumente, Präsentationen, Bilder und weitere Inhalte zugreifen.

Markiere einen Ordner und klicke dafür mit der rechten Maustaste im Datei-Explorer auf das dazugehörige Symbol. Die dazugehörige Funktion im Kontextmenü heißt An Schnellzugriff anheften und trägt seit Windows 11 einen Stern davor.

An Schnellzugriff anheften
An Schnellzugriff anheften

Du möchtest einen Eintrag aus der Liste entfernen? Dann klicke mit der rechten Maustaste darauf und wähle im Menü Von Schnellzugriff lösen aus. Keine Sorge: Dadurch wird nicht der eigentliche Ordner auf Deiner Festplatte gelöscht, sondern nur die Verknüpfung in der Liste.


7. Screenshot erstellen mit Snipping Tool

Mit dem Snipping Tool in Windows 11 lassen sich schnell Screenshots erstellen. Außerdem kannst Du den Bildschirmausschnitt direkt zuschneiden und mit handschriftlichen Notizen versehen.

Notizen im Snipping Tool
Screenshot mit Anmerkungen und Skizzen

Das Snipping Tool steckt als vorinstallierte App im Startmenü von Windows 11. Du kannst es noch schneller öffen, wenn Du Tastenkombination Win + Shift + S drückst. Das Tool ist dann sofort einsatzbereit und bietet Dir mehrere Optionen an. Ich stelle sie Dir 👉🏻 in einem eigenen Blog-Artikel mit weiteren Tipps für Screenshots vor.


8. Cloud-Dateien aus OneDrive offline halten

Die meisten Windows-Nutzer haben sich wohl mittlerweile daran gewöhnt, dass 👉🏻 OneDrive als Cloud-Ordner ins Betriebssystem integriert ist. Doch bestimmte Dateien vor der Verwendung erst herunterladen zu müssen, kann je nach Internetverbindung unnötig viel Zeit kosten. Auch deshalb kann es sinnvoll sein, Dateien aus der Cloud lokal zur Verfügung zu haben – am besten automatisch synchronisiert.

Wenn Du Dich in Windows 11 mit Deinem Benutzerkonto angemeldet hast, bist Du in der Regel auch schon mit der Cloud OneDrive verbunden. Das erkennst Du auch am dazugehörigen Wolken-Symbol rechts unten im Infobereich. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Wolke, um zu den Einstellungen zu gelangen.

Einstellungen in OneDrive für Windows 10
Einstellungen von OneDrive

Beachte die Einstellung ganz unten unter Dateien bei Bedarf. Nur wenn das Häkchen nicht gesetzt ist, werden Deine OneDrive-Dateien aus der Cloud auf Deine Festplatte heruntergeladen. Erst dann sind sie dauerhaft offline auf dem PC verfügbar – also auch wenn Du gerade keine Internetverbindung hast.


9. Mehrere Desktops nutzen

Ich gehöre zu den Menschen, die im Arbeitsalltag am PC Multitasking betreiben und viele Programmfenster parallel geöffnet haben. Um den Überblick zu behalten, kannst Du in Windows 11 mehrere Desktops nutzen. Verteile die Fenster je nach Einsatzzweck auf die Desktops und wechsle beliebig zwischen den Ansichten hin und her.

Einen zusätzlichen Desktop erstellst Du, indem Du erst das Tastenkürzel Win + Tab drückst. Klicke dann rechts auf das Pluszeichen.

Neuer Desktop in Windows 11
Neuer Desktop in Windows 11

Sofort stellt Windows 11 Dir einen neuen leeren Desktop zur Verfügung, auf dem Du nun weitere Programmfenster öffnen kannst.

Drücke die Tastenkombination Win + Tab erneut, um zurück zu einem anderen Desktop zu wechseln. Noch schneller klappt das übrigens mit dem Shortcut Win + Strg + Pfeil nach links/rechts.


10. Bildschirmvideo aufzeichnen mit Xbox Game Bar

Die Xbox Game Bar richtet sich eigentlich an Spieler*innen. Sie ist in Windows 11 vorinstalliert und enthält eine praktische Funktion, für die viele sonst erst eine kostenpflichtige App herunterladen und installieren. Eigentlich erstaunlich, dass sie zu den unbekannteren Tipps für Windows 11 gehört.

Wenn die Xbox Game Bar entsprechend eingerichtet ist, kannst Du mit ihrer Hilfe ein Bildschirmvideo aufzeichnen, also nicht nur einen statischen Screenshot wie mit dem Snipping Tool (s. o.).

Du startest die Bildschirmaufnahme sofort mit der Tastenkombination Win + Alt + R. Nur ein kleiner Balken rechts oben zeigt Dir, dass die Aufzeichnung gerade läuft.

Bildschirmaufnahme per Xbox Game Bar läuft!
Bildschirmaufnahme per Xbox Game Bar läuft!

Wenn Du die Bildschirmaufnahme stoppst, findest Du die dazugehörige Videodatei danach im Ordner für Videos in Windows 11 – sofern Du keine andere Einstellung vorgenommen hast.


11. Zum Desktop wechseln per Shortcut

Zuletzt habe ich noch einen einfachen Shortcut für Dich, den Du Dir für die Arbeit mit Windows 11 merken solltest. Stelle Dir vor, dass Du gerade sehr viele Fenster geöffnet hast und nun eine Datei auf dem Desktop öffnen willst. Es wäre jetzt sehr umständlich, alle darüberliegenden Fenster einzeln zu minimieren.

Mit der einfachen Tastenkombination Win + D gelangst Du sofort zum Desktop. Alle aktiven Fenster werden sofort ausgeblendet. Wenn Du Deine Aufgabe auf dem Desktop erledigt hast, wechselst Du mit demselben Tastenkürzel zur vorherigen Ansicht. Wie praktisch!

Hast Du weitere Tipps für Windows 11, die Du unbedingt mit uns teilen möchtest? Dann freue ich mich auf Deinen Hinweis als Kommentar unter diesem Blog-Artikel!

Über den Autor:

Hier schreibt Stefan Malter aus Dortmund. Als Autor verfasse ich Blog-Artikel und 👉🏻 Bücher über digitale Tools - meist für Einsteiger im Bildungsbereich. Als Medientrainer gebe ich auch 👉🏻 Schulungen zu OneNote, PowerPoint und Microsoft 365 (Education). Für mein Engagement wurde ich mehrfach als Microsoft Innovative Educator (MIE) Expert sowie als Microsoft Most Valuable Professional (MVP) ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Stefan Malter mit Brief

Kostenloser Newsletter

Melde Dich jetzt an, damit Du in Zukunft keine Praxis-Tipps in meinem Blog verpasst: